Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Vollsperrung auf dem Dänholm
Vorpommern Stralsund Vollsperrung auf dem Dänholm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 25.09.2015
Die Straße auf dem Dänholm bekommt in den nächsten Wochen einen neuen Belag. Quelle: Jens-Peter Woldt
Anzeige
Stralsund

In den kommenden Wochen sollten Autofahrer den alten Rügendamm meiden und zwischen Stralsund und der Insel die Hochbrücke nutzen. Grund: Vom 29. September an erhalten die Fahrbahn und der kombinierte Rad- und Fußgängerweg zwischen Ziegelgraben- und Strelasundbrücke einen neuen Belag.

„Voraussichtlich bis Ende Oktober ist die Straße nur einspurig befahrbar“, sagte Torsten Kopka von der BUG Verkehrsbau AG. „Für zwei Tage lässt sich auch eine Vollsperrung nicht vermeiden.“ Die betreffe den kurzen Abschnitt zwischen Ziegelgrabenbrücke und Liebitzweg und sei vom 8. Oktober um 20 Uhr bis zum 10. Oktober um 22 Uhr geplant.

Anzeige

Bereits im Oktober 2014 hatten auf dem Dänholm im Auftrag der Deutschen Bahn Bauarbeiten am Bahnübergang begonnen. Der entsprach nicht mehr den Anforderungen und musste komplett ersetzt werden. Im August dieses Jahres wurde er fertig. Kopka: „Während der Arbeiten wurde festgestellt, dass auch die Fahrbahn dringend erneuert werden muss.“

Die dafür notwendigen Planungen hätten jedoch nicht vorgelegen und seien dann im Auftrag des Straßenbauamtes in Stralsund von Mitarbeitern der Firma BUG erarbeitet wurden. Später habe man entdeckt, dass zudem der alte Abwasserkanal unter dem Gehweg völlig marode ist und ersetzt werden muss. Damit sei auch ein neues Filtersystem verbunden gewesen, damit das Wasser in den Sund geleitet werden kann.

Der Bau- und Projektleiter wies außerdem darauf hin, dass auch die Suche nach Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg mit einem großen Aufwand verbunden war. Gefunden haben die  Experten allerdings nichts.



Jens-Peter Woldt