Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Waffenscheine: Antragsflut im Landkreis Vorpommern-Rügen
Vorpommern Stralsund Waffenscheine: Antragsflut im Landkreis Vorpommern-Rügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 18.01.2017
Zwei Gas- und Signalwaffen, links ein Revolver sowie eine Pistole. Beide sind auf den ersten Blick von echten Waffen kaum zu unterscheiden.
Zwei Gas- und Signalwaffen, links ein Revolver sowie eine Pistole. Beide sind auf den ersten Blick von echten Waffen kaum zu unterscheiden. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Stralsund

Die Zahl der Waffenscheine im Kreis Vorpommern-Rügen ist 2016 drastisch gestiegen. Im letzten Jahr wurden 449 Kleine Waffenscheine vergeben – das sind mehr als zehnmal so viele wie noch 2015, wo es 39 waren.

Der Kleine Waffenschein berechtigt zum Führen von Schreckschusswaffen, die Nachbildungen von echten Pistolen oder Revolvern sind, aber Reizgas statt echter Munition verschießen. Insgesamt zählt der Kreis nun 3400 Inhaber von waffenrechtlichen Erlaubnissen. Im Vorjahr waren es 3100.

Der Anstieg hat Folgen: Die für Waffen zuständige Behörde des Landkreises kommt wegen vieler Nachfragen nicht dazu, zu prüfen, ob die Besitzer ihre Waffen ordnungsgemäß lagern. 2016 fand keine Kontrolle statt.

Laut Kreissprecher Olaf Manzke sei dies der Antragsflut auf Erteilung Kleiner Waffenscheine geschuldet. Es gebe einfach nicht genug Personal.

Jörg Mattern

18.01.2017
18.01.2017