Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Wechsel bei der Polizei in Niepars: Klaus Czerwinski übergibt an Dirk Hillmann
Vorpommern Stralsund Wechsel bei der Polizei in Niepars: Klaus Czerwinski übergibt an Dirk Hillmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 02.12.2019
v.l. Klaus Czerwinski mit Nachfolger Dirk Hillmann Klaus Czerwinski (l.) übergibt den Schlüssel für die Nieparser Polizeistation an seinen Nachfolger Dirk Hillmann. Quelle: Polizei
Anzeige
Niepars

Nach 32 Jahren bei der Polizei trat Polizeihauptmeister Klaus Czerwinski, der Kontaktbeamte der Polizeistation in Niepars, am 1. Dezember seinen wohlverdienten Ruhestand an.

Verabschiedung im Amt Niepars

Am vergangenen Donnerstag wurde er deshalb von seinem Revierleiter Dietmar Dorst, ehemaligen Weggefährten, seiner Familie und Freunden im Amt Niepars gebührend verabschiedet. „Es war eine sehr schöne Zeit in Niepars mit tollen Menschen“, sagte Klaus Czerwinski, der sich bei allen Gästen bedankte und von einigen Episoden aus seiner Dienstzeit berichtete.

Klaus Czwerwinski erlernte nach seinem Schulabschluss den Beruf eines Schmieds, bevor er 1987 seine Laufbahn bei der Polizei im Volkspolizeikreisamt Ribnitz begann. Bis 2009 arbeitete er bei der Polizei in Ribnitz-Damgarten in unterschiedlichen Funktionen. Im Oktober 2014 wechselte er vom Polizeirevier Barth in die Polizeistation Niepars, wo er bis jetzt tätig war.

Dirk Hillmann übernimmt

Klaus Czerwinski überreichte symbolisch einen Schlüssel an seinen Nachfolger. Das wird der 56-jährige Polizeihauptmeister Dirk Hillmann sein, der zuletzt im Streifendienst im Polizeirevier Barth tätig war. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe in dem Ort, in dem ich selbst viele Jahre gelebt habe“, sagte der neue Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger in und um Niepars.

Dirk Hillmann fing im Jahr 1985 bei der Polizei an und war schon zwischen 1987 und 1989, damals noch als Abschnittsbevollmächtigter, für Nieparser da. Später arbeitete er auch in der neuen Polizeistation in Niepars. Nach verschiedenen Aufgaben, unter anderem in der Polizeistation Franzburg, der Kriminalkommissariats-Außenstelle Barth und dem Polizeirevier Barth, kehrt er nun nach Niepars zurück und geht seine neue Tätigkeit ebenfalls mit viel Engagement an.

Von Mathias Müller

Ein Mann aus Dänemark muss sich vor dem Amtsgericht Stralsund wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Er hat eingeräumt, im August 2018 an der Brückenbaustelle bei Tribsees zu spät gebremst zu haben und in ein Stauende gefahren zu sein. Zwei Frauen starben.

02.12.2019

Schock für Bootsbesitzer in einem Hafen in Prohn bei Stralsund: Erstmals seit Wochen machten Motorendiebe wieder Beute.

02.12.2019

2,2 beziehungsweise 1,73 Promille intus hatten die Radfahrer, die Polizisten des Grimmener Reviers am Wochenende aus dem Verkehr zogen.

02.12.2019