Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Weiße Flotte fährt mit neuem Solarkatamaran für VW-Konzern
Vorpommern Stralsund Weiße Flotte fährt mit neuem Solarkatamaran für VW-Konzern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 03.08.2015
Der Solarkatamaran „Sünje“ der Weißen Flotte auf dem Mittellandkanal. Quelle: Weiße Flotte
Anzeige
Stralsund

Die Weiße Flotte Stralsund hat ein neues Schiff für den Einsatz in der Autostadt Wolfsburg bauen lassen. Dabei handelt es sich um einen weiteren Katamaran mit Solarantrieb von der Firma Formstaal – ein Tochterunternehmen von Ostseestaal – in der Hansestadt.

Bereits seit dem 1. Januar 2015 ist die Stralsunder Reederei für die Autostadt, einem Tochterunternehmen des Volkswagenkozerns, auf dem Mittellandkanal unterwegs. Im November 2014 hatte sie nach einer Ausschreibung den Zuschlag für die Beförderung von Besuchern mit drei Fahrgastschiffen erhalten.

Anzeige

Der Solarkatamaran ist das dritte Schiff der Reederei für die Autostadt und vervollständigt die Flotte aus „Hanseblick“ und „Bültenkieker“, die bereits täglich auf dem Mittellandkanal fahren.

CO2-neutrale Solarkatamarane setzt die Weiße Flotte bereits seit Anfang 2013 auf Gewässern in der Hauptstadt im Auftrag der Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) ein.

Reedereigeschäftsführer Knut Schäfer: „Das neue Schiff ist eine Weiterentwicklung der Berlin-Fähren.“

Das Fahrgastschiff für Wolfsburg ist das sechste Solarschiff, das bei Formstaal gebaut wurde. Die Vorgänger haben sich bereits in Münster auf dem Aasee sowie auf Berliner Gewässern im Fährverkehr bewährt.



Jens-Peter Woldt