Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Wieder Angriff auf AfD-Büro: Polizei schnappt zwei 19-Jährige
Vorpommern Stralsund Wieder Angriff auf AfD-Büro: Polizei schnappt zwei 19-Jährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 30.05.2019
Erst in der Nacht zum 21. Mai wurde das Bürgerbüro des AfD-Bundestagsabgeordneten Leif-Eric Holm in der Mariakronstraße mit dem Graffiti-Schriftzug "Nazis raus" beschmiert (unser Foto), bei dem jüngsten Angriff am Herrentag konnte die Polizei zwei Tatverdächtige festnehmen. Quelle: Jörg Mattern
Anzeige
Stralsund

Schon wieder ein Angriff auf das Stralsunder AfD-Büro: In der Nacht zum Donnerstag hatte eine Zeugin gegen 1.50 Uhr beobachtet, wie sich zwei Unbekannte am Haus in der Mariakronstraße zu schaffen machten. Sie sprühten auf die Glasfront des Gebäudes ein Gaffiti.

Die Frau rief die Polizei. Die Beamten konnten in Tatortnähe durch Unterstützung eines Fährtenhundes zwei 19-jährige Personen stellen, die entsprechende Farbspuren an der Bekleidung aufwiesen und Spraydosen bei sich hatten.

Staatsschutz nimmt Ermittlungen auf

Gegen die Tatverdächtigen wurde eine Anzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Zur Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben.

Erst in der letzten Woche hatten Unbekannte das AfD-Büro beschmiert. Der Sachschaden belief sich auf 3000 Euro.

Auch am Lokal „Volkshaus“, wo die AfD vor der Kommunalwahl eine Veranstaltung geplant hatte, machten sich die Täter zu schaffen, beschädigten Terrassenmöbel und brachen zwei Fenster auf, an der Hauswand wurden politisch motivierte Schriftzüge, Antifa-Symbole und Aufkleber gefunden.

Der Schaden dort: 10 000 Euro. Bei beiden Taten, für die es keine Zeugen gab, wurde ein Zusammenhang vermutet, der Staatsschutz hatte die Ermittlungen aufgenommen.

Ob der Angriff am Himmelfahrtstag mit diesen Taten zusammenhängt, bleibt offen.

Ines Sommer

Im Rahmen eines Erasmus+ Projektes sind Achtklässler der IGS Grünthal nach Martinique gereist. Dort haben sie gemeinsam mit Jugendlichen aus fünf anderen Ländern zusammen gearbeitet und vor allem – jede Menge Spaß gehabt.

30.05.2019

Das Theater Vorpommern verspricht abwechslungsreiches Angebot unter dem Motto „Sag mir, wo du stehst“. Insgesamt 20 Premieren sind geplant. Zum Auftakt im September gibt es „Hamlet“.

29.05.2019

In der Mühlgrabenstraße finden 38 Menschen ohne Obdach eine Bleibe. Derzeit erhalten dort viele Zimmer einen frischen Anstrich, außerdem ist die Renovierung des Clubraums geplant.

29.05.2019