Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern A20-Unfall bei Strasburg: Zwei Verletzte
Vorpommern Südvorpommern A20-Unfall bei Strasburg: Zwei Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 18.04.2019
Bei einem Unfall auf der A 20 wurden zwei Personen verletzt. (Symbolfoto) Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Strasburg

Am Mittwoch gegen 15.30 kam es auf der Autobahn 20 zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Der 82-Jährige Autofahrer kam aus Richtung Stettin in Richtung Lübeck – im Auto befand er sich mit seiner 74-jährigen Ehefrau.

Aus bisher unbekannter Ursache kam der Fahrer aus Thüringen zwischen den Anschlussstellen Strasburg und Friedland nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Teil der Leitplanke und kam auf dann auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Der Mann erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen an der Hand und wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Neubrandenburg gebracht. Die Ehefrau verletzte sich leicht und wurde zur medizinischen Untersuchung ebenfalls ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5.500 Euro geschätzt.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Die A 20 war im Bereich der Unfallstelle zur Bergung des PKW und die Beseitigung einer Ölspur für etwa anderthalb Stunden gesperrt.

RND

Nachdem sie in unbekannte Richtung die Wohnung verlassen hatte, wurde eine 12-Jährige vermisst. Am Montag fand die Polizei das Mädchen.

15.04.2019

Die Polizei bittet um Hinweise: Seit dem frühen Freitagnachmittag wird eine in Eggesin wohnende 15- jährige Jugendliche vermisst. Wer sie gesehen hat oder Hinweise geben kann, möge sich bei der Polizei melden.

13.04.2019

Ein angetrunkener Autofahrer ist am späten Freitagabend gegen 23.30 Uhr mit seinem Fahrzeug von der B109 abgekommen. Der Wagen überschlug sich. Der Mann blieb unverletzt. Der Unfall ereignete sich zwischen Ferdinandshof und Pasewalk.

13.04.2019