Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Autofahrerin nach Kollision mit Reh verletzt
Vorpommern Südvorpommern Autofahrerin nach Kollision mit Reh verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 12.04.2019
Bei einem schweren Wildunfall in Vorpommern wurde eine Autofahrerin verletzt. Quelle: Christopher Niemann
Anzeige
Ueckermünde

Am Freitagmorgen wurde bei Ueckermünde eine 59-jährige Autofahrerin bei einem Wildunfall verletzt. Wie die Polizei mitteilte, kollidierte ihr Wagen gegen 7.15 auf einer Straße zwischen Annenhof und Millnitz mit dem Tier.

Zunächst kam es zur Kollision zwischen dem Reh und dem Wagen eines 45-jährigen Autofahrers. Durch die Wucht des Aufpralls ist das Reh auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden und kollidierte mit dem Auto der 59-Jährigen.

Bei einem Wildunfall nahe Ueckermünde wurde eine Autofahrerin im Gesicht verletzt. Ihr Wagen kollidierte mit einem Reh, das zuvor schon von einem anderen Wagen erfasst wurde.

59-Jährige im Gesicht verletzt

Die Frontscheibe ihres Autos zerbrach durch den Aufprall. Das Dach des Wagens wurde förmlich aufgerissen. Das gebrochene Glas fügte der Frau Schnittverletzungen im Gesicht und an den Händen zu.

Rettungskräfte brachten die verletzte Frau in die Klinik Ueckermünde. Zur Beobachtung verbleibt sie einen Tag im Krankenhaus. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 20 000 Euro.

RND/sal

In Torgelow ist ein sechs Jahre altes Mädchen gestorben – und noch ist wenig über das Warum bekannt. Jetzt äußerte sich der Anwalt des Vaters und deutet ein mögliches Motiv an. Demnach könnte ein Streit zwischen der Mutter und dem Stiefvater eskaliert sein.

11.04.2019

Ob als Dauershow zur Selbstvermarktung oder Fleiß-Barometer – Vorpommerns Politiker nutzen Facebook, Twitter und Co. wie verrückt. Angeblich wollen sie damit mehr erreichen, als nur schöne Selfies in die Welt zu schicken, hat Benjamin Fischer, Leiter der OZ-Lokalredaktion in Stralsund, erfahren.

10.04.2019

Tragischer Unfall in Torgelow: Am Dienstagnachmittag starb ein 43-jähriger Mann bei Arbeiten mit einem Gabelstapler. Das Fahrzeug kippte um, wobei der Fahrer schwer am Kopf verletzt wurde. Er starb noch am Unfallort.

09.04.2019