Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Polizei-Durchsuchung nach Raub: Tatverdächtiger versteckt sich unter Bett
Vorpommern Südvorpommern Polizei-Durchsuchung nach Raub: Tatverdächtiger versteckt sich unter Bett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 04.03.2019
Ein polizeibekannter mutmaßlicher Räuber ist am Wochenende von Beamten Ferdinandshof (Landkreis Vorpommern-Greifswald) unter seinem Bett entdeckt und festgenommen worden. (Symbolfoto) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Ferdinandshof

Ein polizeibekannter mutmaßlicher Räuber ist am Wochenende von Beamten unter seinem Bett entdeckt und festgenommen worden. Der 25-Jährige soll am Samstag einem 16-Jährigen in Ferdinandshof (Landkreis Vorpommern-Greifswald) den Rucksack entrissen und ihm ins Gesicht geschlagen haben. In dem Rucksack befand sich neben Kleidung des Jugendlichen auch eine Spielekonsole, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der 16-Jährige beschrieb den mutmaßlichen Täter, der in Begleitung von zwei weiteren Männern war, so genau, dass der 25-Jährige in den Fokus der Ermittler geriet und sie an dessen Wohnungstür in Anklam klingelten. Da niemand öffnete, brach die Feuerwehr die Tür auf.

Die Beamten fanden den 25-Jährigen unterm Bett liegend und in der Wohnung auch das Diebesgut. Die Spielekonsole war bereits an den Fernseher angeschlossen. Der mehrfach vorbestrafte Mann sollte einem Haftrichter vorgeführt werden.

dpa