Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei in Ueckermünde
Vorpommern Südvorpommern Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei in Ueckermünde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 17.07.2019
Ein betrunkener Mann hat sich in der Nacht zu Mittwoch eine Verfolgungsjagd mit der Polizei in Ueckermünde geliefert. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Ueckermünde

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizei hat in der Nacht zu Mittwoch gegen 1 Uhr einen Autofahrer in Ueckermünde kontrollieren wollen. Statt anzuhalten, raste der 36-jährige Fahrer jedoch davon. Er flüchtete über die Landesstraße 31 in Richtung Mönkebude. „Dabei fuhr er mit rund 180 Stundenkilometern außerhalb geschlossener Ortschaften und viel zu schnell an unübersichtlichen Stellen“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

In der Siedlung „Am Mühlenberg“ in Mönkebude stoppte der 36-Jährige das Auto und flüchtete zu Fuß. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, konnten den Mann jedoch nicht mehr einholen.

Suchhund der Polizei im Einsatz

Zur Unterstützung kamen zusätzliche Polizisten und ein Fährtensuchhund zum Einsatz. Der Diensthund konnte die Fährte des Flüchtigen aufnehmen. Die Polizisten stellten den Mann schließlich in der Nähe eines Bungalows.

Der 36-Jährige war mit einem Baseballschläger bewaffnet. Die Beamten forderten ihn auf, den Schläger fallen zu lassen, da sonst der Diensthund eingesetzt worden wäre. „Der Aufforderung kam der 36-jährige Mann nach, sodass die Situation unter Kontrolle gebracht werden konnte“, sagte ein Polizeisprecher.

Wie sich herausstellte, war der Mann betrunken. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Zudem muss sich der 36-Jährige nun einem Strafverfahren stellen.

RND

Der Sportflugzeughersteller Stemme AG baut die Produktion am Standort Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) stark aus. Mit 80 Mitarbeitern ist es das größte Flugzeugwerk in MV. Am Dienstag besuchte Vorpommern-Staatsekretär Patrick Dahlemann (SPD) das Werk.

16.07.2019

Die im Stettiner Haff gefundene Weltkriegsbombe bei Neuwarp (Nowe Warpno) ist von polnischen Spezialisten geborgen worden. Seit 5 Uhr am Sonntagmorgen war das Gebiet gesperrt gewesen, ein Hafen und ein Camping-Platz mussten geräumt werden.

14.07.2019

Der Brand eines Plattenbaus in Ueckermünde hat einen geschätzten Sachschaden von eineinhalb Millionen Euro verursacht. Durch die Flammen wurden am Samstagabend der komplette Dachstuhl und die darunterliegenden Wohnungen zerstört, wie die Polizei am frühen Sonntagmorgen mitteilte.

14.07.2019