Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Brände auf Getreidefeldern in Vorpommern
Vorpommern Südvorpommern Brände auf Getreidefeldern in Vorpommern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:05 28.06.2018
Die Feuerwehr in Vorpommern-Rügen musste am Mittwoch gleich zweimal zu brennenden Feldern ausrücken. (Symbolbild) Quelle: Frank Söllner (archiv)
Anzeige
Zerrenthin/Boldekow

Auf zwei Getreidefeldern im Landkreis Vorpommern-Greifswald sind am Mittwoch Brände ausgebrochen. Verletzt wurde dabei jedoch niemand.

Nach Polizeiangaben waren gegen 16.40 Uhr zwischen den Ortschaften Zerrenthin und Koblentz zehn Hektar Getreide in Flammen aufgegangen. Es gelang dem Landwirt nicht, das Feuer selbst zu löschen. Es war bei Drescharbeiten ausgebrochen und breitete sich wegen des Windes immer mehr aus. Knapp 60 Feuerwehrleute konnten ein Übergreifen auf umliegende Wälder und Bahnanlagen verhindern. Die Brandursache ist unklar.

Am Abend hatte dann ein Mähdrescher auf einem Feld an der Bundesstraße 197 bei Boldekow angefangen zu brennen. Die Erntemaschine war während der Arbeiten auf dem Feld in Brand geraten. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren aus Boldekow, Sanow, Putzar, Wusseken und Zinzow mit insgesamt 29 Kameraden. Sie verhinderten, dass sich das Feuer auf das umliegende Feld ausbreiten konnte. Die Einsatzleitung der Feuerwehr geht von einem technischen Defekt als Ursache für den Brand aus. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 40.000 Euro geschätzt.

Meyer Cora