Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Ehemalige „Lila Bäcker“- Mitarbeiter ziehen vor Gericht
Vorpommern Südvorpommern Ehemalige „Lila Bäcker“- Mitarbeiter ziehen vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 24.05.2018
Nach der Entlassung von etwa 225 Mitarbeitern durch die Bäckereikette „Unser Heimatbäcker“ ziehen viele der Gekündigten vor das Arbeitsgericht.
Nach der Entlassung von etwa 225 Mitarbeitern durch die Bäckereikette „Unser Heimatbäcker“ ziehen viele der Gekündigten vor das Arbeitsgericht. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Pasewalk

Nach der Entlassung von etwa 225 Mitarbeitern durch die Bäckereikette „Unser Heimatbäcker“ ziehen viele der Gekündigten vor das Arbeitsgericht. Wie der Direktor des Stralsunder Arbeitsgerichts, Rainer Rückert, am Donnerstag sagte, sind bereits rund 35 Verfahren von Mitarbeitern der im Nordosten als „Lila Bäcker“ bekannten Firma bei Gericht anhängig. Die Gewerkschaft NGG rechnet damit, dass rund 80 Prozent der in Paswalk Beschäftigten gegen die Kündigung klagen werden. Zuvor hatte der NDR berichtet.

Nach Angaben der Gewerkschaft ist auch an den Standorten Dahlewitz und Gägelow die Bereitschaft zur Klage hoch. Gewerkschaftssprecher Jörg Dahms moniert unter anderem, dass es wohl Fehler von Unternehmensseite bei den Kündigungen gegeben habe, beispielsweise bei der Sozialauswahl. So seien auch Azubis und Menschen mit Behinderung von Kündigungen betroffen.

Nach Angaben des Arbeitsgerichts hat es in einigen Fällen bereits erste Gütetermine gegeben. Wenn diese ergebnislos blieben, seien für Herbst Kammertermine angesetzt. Die Kette hatte die Entlassungen mit dem Wettbewerbsdruck begründet.

Die Linksfraktion sieht keinerlei Kooperationsbereitschaft bei dem Unternehmen. Nach einem einzigen Informationsgespräch zu den rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen für die Errichtung einer Transfergesellschaft habe es keinerlei weitere Aktivitäten gegeben, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der Linken, Henning Foerster. Das Angebot des Wirtschaftsministeriums, betroffene Beschäftigte noch während der Kündigungsfristen zu qualifizieren, habe keinerlei Resonanz gefunden.

„Unser Heimatbäcker“ hat nach Angaben der Deutschen Beteiligungs AG (Frankfurt/Main) als Hauptfondsgesellschafter derzeit rund 2700 Mitarbeiter, rund 400 Filialen in Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg und rechnet mit 139 Millionen Euro Jahresumsatz.

OZ

Mehr zum Thema

Nachhaltigkeit liegt im Trend: Insgesamt 34 Zeltplätze im Nordosten werden bereits umweltfreundlich betrieben. Der Verein Ecocamping vergibt Zertifikate an geprüfte Betriebe wie das „Regenbogen Camp“ im nordwestmecklenburgischen Boltenhagen.

22.05.2018

Fast 48 000 Bürger stimmen am Sonntag parallel zur Landratswahl darüber ab, ob eine beliebte Erholungsfläche am Ryck grün bleibt.

23.05.2018
Rostock Fehlende Arbeitskräfte in der Landwirtschaft - Ukrainische Studenten retten die Erdbeer-Ernte

Die Erdbeer- und Spargelsaison ist angelaufen. Die Zahl der polnischen und rumänischen Erntehelfer geht zurück. Betriebe setzen zunehmend auf Nachwuchs-Akademiker aus der Ukraine. Andere Saisonarbeiter aus dem Land dürfen sie nicht beschäftigen.

23.05.2018
22.05.2018
Aktuelle Beiträge Ferdinandshof/Ueckermünde - Polizei beendet Alkoholfahrten
19.05.2018
Greifswald Greifswald/Ueckermünde - SPD-Kreisfraktionschef geht fremd
18.05.2018