Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Gebäude brennt in Pasewalk: Mutmaßliche Brandstiftung
Vorpommern Südvorpommern

Gebäude brennt in Pasewalk: Mutmaßliche Brandstiftung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:12 24.01.2020
In Pasewalk brannte am Donnerstagabend ein Haus. Quelle: Tilo Wallrodt (Symbolfoto)
Anzeige
Pasewalk

Nach einem Feuer in einem Wohn- und Geschäftshaus in Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte, soll ein Sachverständiger den Brandort genauer untersuchen. Wann mit ersten Ergebnissen zu rechnen ist, sei noch nicht klar.

Nach ersten Ermittlungen hörten Bewohner des Gebäudes am Stadtrand von Pasewalk am Donnerstagabend erst einen lauten Knall und dann brach der Brand aus. Sie verließen das Haus schnell und brachten sich so in Sicherheit. Feuerwehrleute löschten die Flammen zügig, allerdings ist dieser Wohnbereich wegen der Schäden derzeit nicht bewohnbar.

Der Sachschaden wurde zunächst auf rund 8000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Von dpa/RND

Die Gewerkschaft Verdi hat für Donnerstag rund 1500 Beschäftigte der Verkehrsbetriebe in MV aufgefordert, ihre Arbeit niederzulegen. Der Streik soll anders als am vergangenen Donnerstag den ganzen Tag andauern. Lesen Sie hier, welche Regionen betroffen sind.

22.01.2020

Die Täter lockten den Mann am Telefon damit, dass er mehrere Tausend Euro gewonnen habe. Um an den Betrag heranzukommen, müsse er aber Guthabenkarten besorgen. Dreimal riefen die Betrüger bei dem Mann in Ueckermünde an und forderten immer höhere Summen.

21.01.2020

Bei einem Unfall in Pasewalk wurde eine Radfahrerin mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Die Beifahrerin der 82-jährigen Unfallverursacherin wurde ebenfalls schwer verletzt. Beide Frauen wurden nach Greifswald geflogen – ihre Zustände sind kritisch.

19.01.2020