Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Größere Menge verbotener Böller beschlagnahmt – Polizei warnt vor Böller aus Polen
Vorpommern Südvorpommern

Größere Menge verbotener Böller beschlagnahmt – Polizei warnt vor Böller aus Polen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 23.12.2019
Die Polizei warnt vor illegalen Böllern aus Polen. Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige
Pasewalk

Gut eine Woche vor dem Jahreswechsel hat die Bundespolizei in Vorpommern vor illegalen Böllern aus Polen gewarnt. Wie eine Sprecherin am Montag in Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) sagte, wurde am Wochenende an der Grenze bei Linken ein Autofahrer mit einer ersten größeren Ladung verbotener Feuerwerkskörper im Wagen ertappt, darunter eine 15 Kilogramm schwere Feuerwerksbatterie.

Gegen den 41-jährigen Mann aus der Uckermark (Brandenburg) wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet. Er hatte zuvor verneint, überhaupt Feuerwerkskörper im Auto zu haben. Die „Ladung“ wurde beschlagnahmt.

Die Nutzung solcher in Deutschland verbotenen Feuerwerks- und Knallkörper sei äußerst gefährlich und mit extremen Risiken verbunden, erläuterte die Sprecherin. Eine oft mangelhafte Verarbeitung und der verwendete Industriesprengstoff könnten - selbst bei korrekter Anwendung - zu lebensbedrohlichen Verletzungen führen, wie sie es in der Vergangenheit leider immer wieder gegeben habe.

Lesen Sie mehr:

Von RND/dpa

Bei einem Streit in Pasewalk (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist ein 18-Jähriger schwer verletzt worden. Ein 30-Jähriger zog ein Messer und rammte es dem jungen Mann in den Oberschenkel.

21.12.2019

Essen, das den Zeitgeist trifft: Das kleine Unternehmen „Lunch Vegaz“ sitzt ganz im Osten von MV auf dem platten Land. Dort werden tausende vegane Bio-Gerichte produziert. Was macht dieses StartUp so erfolgreich?

20.12.2019

Im Prozess zum Tod der sechsjährigen Leonie aus Torgelow hat die Mutter am Mittwoch das Geschehen vor dem 12. Januar 2019 geschildert – der Tag, an dem das Mädchen in der Wohnung der Familie in Torgelow starb. Sie berichtet von einem heftigen Streit.

04.12.2019