Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Nach Schlägerei: Ermittlungen gegen vier Tatverdächtige in Pasewalk
Vorpommern Südvorpommern Nach Schlägerei: Ermittlungen gegen vier Tatverdächtige in Pasewalk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 27.05.2019
Nach einer Schlägerei in Pasewalk wird gegen vier Tatverdächtige ermittelt. (Symbolbild) Quelle: Christian Charisius/dpa/dpa-tmn
Anzeige
Pasewalk

Bei einer Schlägerei in Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) sind vier Menschen verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen waren zwei Gruppen von angetrunkenen Einheimischen in der Nacht zu Sonntag wegen eines Beziehungsstreits aneinander geraten, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg am Montag sagte.

Im Zuge von Ermittlungen und Angaben von Zeugen konnten vier Tatverdächtige gefasst werden, darunter auch einer der Verletzten. Gegen das Quartett werde wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und schweren Landfriedensbruchs ermittelt. Sie kamen aber wieder auf freien Fuß. Bei dem nächtlichen Einsatz waren Beamte mit zehn Funkstreifenwagen zum Tatort unterwegs.

Anzeige

Zeugen alarmierten die Polizei

Nach Angaben der Polizei hatten Zeugen die Beamten alarmiert und berichtete, dass ein 22-Jähriger mit Stichverletzungen am Oberschenkel und am Oberkörper am Boden liege. Die Beamten fanden den Verletzten, der in eine Klinik kam, sowie drei weitere Verletzte, darunter eine 32 Jahre alte Frau.

Tatverdächtiger war stark betrunken

Ein Tatverdächtiger, der stark betrunken war, wurde noch am Tatort gefasst, die anderen drei Beschuldigten später ermittelt. Weitere Details wollte die Sprecherin mit Hinweis auf die Ermittlungen nicht mitteilen.

RND/dpa