Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Randalierer verletzt zwei Polizisten in Anklam
Vorpommern Südvorpommern Randalierer verletzt zwei Polizisten in Anklam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 14.05.2019
Symbolfoto Polizei Quelle: Tilo Wallrodt
Anklam

Am Montagabend hat ein 23-jähriger Mann zwei Beamte verletzt. Wie die Polizei mitteilte, soll der Mann gegen 20 Uhr in einer Filiale der Volksbank in der Frauenstraße randaliert und eine große Scheibe eingeschlagen haben. Dies hatten Zeugen berichtet.

Die beiden Beamten fahndeten nach dem polizeibekannten Tatverdächtigen und konnten ihn in der Sparkasse am Pferdemarkt feststellen. Er hatte sich hinter einem Kontoauszugsdrucker versteckt und leistete Widerstand. Mit Fußtritten und Faustschlägen ging er auf die Polizisten los.

Die 20-jährige Beamtin drohte daraufhin mit Reizgas und setzte dieses schließlich ein. Gemeinsam mit ihrem 56-jährigen Kollegen musste sie mit einfacher körperlicher Gewalt gegen den Mann vorgehen, um seinen Widerstand zu brechen.

Polizisten nicht mehr dienstfähig

Der Beschuldigte hat beide Beamte verletzt. Die 20-Jährige wurde über Nacht stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Ihr Kollege erlitt eine Verletzung an der Hand, welche ambulant behandelt wurde. Sie sind beide zunächst nicht dienstfähig.

Auch der 23-jährige Mann, der ohne festen Wohnsitz ist, wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Er erlitt durch die Beamten keine Verletzungen. Gegen ihn wird jetzt wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung ermittelt. Es entstand ein Sachschaden von über 500 Euro.

Dana Frohbös