Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Sarin-Verdacht in Chemieraum in Pasewalk
Vorpommern Südvorpommern Sarin-Verdacht in Chemieraum in Pasewalk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 16.03.2019
Einsatzkräfte bringen die Reagenzgläser aus der Schule. Quelle: Christopher Niemann
Anzeige
Pasewalk

Reagenzgläser mit der Aufschrift „Sarin“ hat ein Lehrer am Freitag im Oskar-Picht-Gymnasium in Pasewalk beim Aufräumen des Chemieraumes gefunden. Vermutlich seit der DDR-Zeit sollen sie sich dort befunden haben. Der Lehrer benachrichtigte die Polizei. Die Feuerwehr rückte zur Gefahrgutbergung an.

Keine Gefahr für Personen

Messungen ergaben jedoch keine Belastung, weswegen es auch zu keiner Zeit eine Gefahr für Personen gab. Nachdem das Gelände abgeriegelt wurde, verschafften sich die Einsatzkräfte mit Schutzanzügen Zugang zu dem Gebäude. Die vier Gläser wurden in einen Spezialanhänger des Munitionsbergungsdienstes geladen und entsorgt.

RND

Am Freitag gehen viele Schüler in MV für den Klimaschutz auf die Straße. Der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor (CDU) aus Anklam plädiert für Schülerdemos nach dem Unterricht – mit einem kontroversen Vergleich.

15.03.2019

Bei einem Brand ist am Dienstag in Blumenthal (Vorpommern-Greifswald) ein Zimmer in einem Haus zertört worden. Die 55 Feuerwehrmänner verhinderten jedoch Schlimmeres.

13.03.2019

Ein Geländewagen war beim Überholen in der Nähe von Pasewalk ins Schleudern geraten.

13.03.2019