Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Südvorpommern Traktor mit Anhängern kommt von Straße ab – 70.000 Euro Schaden
Vorpommern Südvorpommern

Traktor mit Anhängern kommt von Straße ab – 70.000 Euro Schaden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:13 03.02.2020
2020-02-03 Traktorunfall bei Eichhof - Foto: Christopher Niemann Quelle: Christopher Niemann
Anzeige
Eichhof

Auf der Straße zwischen Mühlenhof und Wilhelmsburg hat sich in Höhe Eichhof (Südvorpommern) am Montagmorgen ein Traktor-Unfall ereignet. Gegen 4.30 Uhr soll der Traktor mit zwei vollen Silage-Anhängern von der Straße abgekommen und auf die Seite gekippt sein, berichtet unser Reporter vor Ort.

Der Fahrer ist nach Polizeiangaben schwer verletzt worden und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Ueckermünde. Die Freiwillige Feuerwehr Eichhof/Wilhelmsburg sperrte die Straße und leuchtete mit Scheinwerfern die Einsatzstelle aus, wie Einsatzleiter Ulrich Fischer sagte.

Klicken Sie hier, um weitere Bilder von dem Trecker-Unfall zu sehen, der sich am 3. Februar 2020 bei Eichhof in Südvorpommern ereignet hat.

70.000 Euro Schaden

Später wurden Kräfte der Gefahrguteinheit Süd des Landkreises nachgefordert, um den Kraftstoff aus dem Traktortank abzupumpen. „Wir haben 300 Liter Diesel abgepumpt“, hieß es von Lars Cornelius, Leiter der Gefahrguteinheit.

Die Polizei beziffert den Sachschaden auf mindestens 70.000 Euro. Die Straße wurde an der Unfallstelle für mehrere Stunden voll gesperrt. Für die Bergung kam ein Kran zum Einsatz. Der Verkehr wurde durch Eichhof umgeleitet.

Die OZ ist auch bei Telegram

Klicken Sie hier, wenn Sie aktuelle Nachrichten der OSTSEE-ZEITUNG per Telegram oder Notify direkt aufs Smartphone empfangen wollen!

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

 

Von Christopher Niemann

Bei einem Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb in Ueckermünde ist am Freitag nach ersten Schätzungen ein Millionenschaden entstanden. Insgesamt wurden zwei Hallen zerstört, in denen unter anderem Bearbeitungsmaschinen und auch Boote im Winterlager eingelagert standen.

31.01.2020

Die Gießerei in Torgelow gilt als Aushängeschild für die Windkraftbranche. Doch nun spüren auch die Vorpommern die Probleme der Branche - weil sich ein weiterer Großauftrag verzögert, ist bis Ende Juni Kurzarbeit geplant.

28.01.2020

Erst hörten Bewohner einen lauten Knall, dann brannte es in einem Wohn- und Geschäftshaus in Pasewalk. Nun ermittelt die Polizei zur Brandursache.

24.01.2020