Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom 12. Usedomer Fledermausnacht
Vorpommern Usedom 12. Usedomer Fledermausnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 23.07.2019
Am Freitag wird im Forsthof von Neu Pudagla auf Usedom zur 12. Feldermausnacht eingeladen. Das Maskottchen des Forstamtes weist darauf hin. Quelle: Karl-Heinz Rath
Anzeige
Neu Pudagla

Zur 12. Fledermausnacht wird am Freitag auf den Forsthof in Neu Pudagla bei Ückeritz eingeladen. Ab 18.30 Uhr können Kinder an einer Schnitzeljagd mit vielen Preisen teilnehmen, mit dem Naturpark Insel Usedom „Häuschen für Fledermäuschen“ bauen oder unter Anleitung eins Försters Frühstücksbrettchen gestalten. Parallel dazu hält um 19.30 Uhr Lukas Wachsmann, Leiter des Jugendwaldschulheimes Loppin (Müritz), den Vortrag „Von fliegenden Hunden und Mäusen - Entdecken Sie die Spezialisten der Nacht“. Auch die Fledermausburg kann an diesem Tag besichtigt werden. Vor und nach dem Vortrag steigt ein Fledermausexperte des Nabu mit Besuchern um 18.30 Uhr und 20.30 Uhr in die unterirdische Anlage. Vor dem Ausflug der Fledermäuse wird ab etwa 21.30 Uhr ein Fangnetz aufgestellt, um die am Forsthof fliegenden Fledermausarten zu bestimmen. Im nahen Usedomer Gesteinsgarten können mittels Fledermaus-Detektoren die Tiere auch belauscht werden.

Der Usedomer Kletterwald verlängert an diesem Tag seine Öffnungszeiten und bietet um 18 und 19 Uhr zweistündige Schnupperkurse mit 20 % Rabatt an. Bei Besuchergruppen wird um Voranmeldung über das Forstamt gebeten.

Cornelia Meerkatz

Vor neun Monaten verbrühte eine Frau (27) in Wolgast ihr Kind (3), weil sie offenbar zu heiß gebadet wurde. Das kleine Mädchen starb. Nun wurde gegen die Mutter Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.

23.07.2019

In der Ostsee vor Peenemünde wurde am 11. Juli ein Flugzeugwrack entdeckt. Zunächst waren sich Experten sicher, dass es sich um einen amerikanischen Bomber handelt. Als sich die Historiker die Metallteile in Mellenthin genau ansahen, kamen sie zu einem ganz anderen Schluss.

23.07.2019

Ein Schaden von 3500 Euro ist in der Nacht von Sonntag zu Montag in Peenemünde entstanden. Bislang unbekannte Täter bohrten in Hafennähe zwei Parkscheinautomaten auf. Am Montagmorgen stellten Zeugen den Schaden fest.

22.07.2019