Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom 18 000 Euro Schaden durch Fahrraddiebstahl auf Usedom
Vorpommern Usedom 18 000 Euro Schaden durch Fahrraddiebstahl auf Usedom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 14.07.2019
In Kamminke auf der Insel Usedom wurden am Wochenende mehrere Fahrräder gestohlen. Quelle: Hannes Ewert
Anzeige
Kamminke

In Kamminke wurden in der Nacht von Freitag zu Sonnabend zwölf Fahrräder, darunter drei hochwertige E-Bikes gestohlen. Die Polizei bittet deshalb um Hilfe aus der Bevölkerung zur Aufklärung des Diebstahls. Der angerichtete Stehlschaden beläuft sich auf 18 000 Euro. Die Fahrräder waren laut Polizei mit handelsüblichen Fahrradschlössern an den Fahrradständern angeschlossen.

„Ein Tatort war der Campingplatz Kamminke. Dort haben bisher unbekannte Täter sieben Mountainbikes und ein E-Bike entwendet“, so ein Sprecher der Polizei in Neubrandenburg. Folgende Räder wurden gestohlen: MTB Hibike schwarz/blau/rot; MTB Caver silber, MTB Scott rot/weiß, MTB Cannondale schwarz, MTB Bergamont Unisex orange, MTB Cube gelb, MTB Focus Fully Schwarz, E-Bike Centurion rot, MTB Bergamont BGM rot und ein KS Cycling weiß. Ein weiterer Tatort war in Kamminke die Wieckstraße. Dort wurden am Sonnabend in der Zeit von 00.30 Uhr bis 08 Uhr zwei E-Bikes der Marke Kalkhoff schwarz mit jeweils 2000 Euro Schaden gemeldet.

Eine Tatortbereichsfahndung der Polizei, unter Einbeziehung weiterer Polizeikräfte der Bundespolizei, führte bisher nicht zur Ergreifung der Täter bzw. zum Auffinden der Fahrräder.

Die Polizei bittet deshalb um sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Räder bzw. der Täter. Unter 038378/279224 werden Hinweise dankend entgegen genommen.

Hannes Ewert

Bei einem Unfall am Sonnabendmorgen auf der B110 hinter dem Ortsausgang Usedom in Richtung Anklam wurden zwei Personen (80 und 79 Jahre) verletzt. Es entstand außerdem ein hoher Sachschaden.

14.07.2019
Usedom Großeinsatz im Anklamer Hafen - Eine Million Euro Schaden nach Brand in Anklam

Ein Schaden von rund einer Million Euro ist am Freitag bei dem Brand auf dem Gelände der ehemaligen Ölmühle in Anklam entstanden. Ein Fremdverschulden wird als Brandursache nicht ausgeschlossen. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

13.07.2019

Am Freitagvormittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Wolgast gerufen, weil eine Zeugin einen Hund auf dem Fensterbrett sah. Er hätte runterfallen können. Kurz darauf kam die Halterin wieder nach Hause und holte das Tier vom Fensterbrett.

13.07.2019