Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom 5000 Euro Schaden nach Unfällen auf Usedom
Vorpommern Usedom 5000 Euro Schaden nach Unfällen auf Usedom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 16.05.2019
Alle am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Auf der Bundesstraße kam es zu Verzögerungen. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Mellenthin

Ein Unfall löste am Donnerstagmorgen einen weiteren Unfall auf der Insel Usedom aus. Auf der Bundesstraße 111 auf Höhe der Mülldeponie in Neppermin kam am Morgen eine Mercedes-Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn, krachte in die Leitplanke auf kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Sie bleib unverletzt.

Wenige Augenblicke später kam ein Unimogfahrer samt Anhänger aus der Gegenrichtung und verhinderte mit einer Vollbremsung das Hindurchfahren durch die Unfallstelle. Laut Polizei lagen auf der Straße viele Scherben.

Durch die Vollbremsung kam der Unimogfahrer mit seinem Gefährt ins Schlingern. Der Anhänger kippte dabei um.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf 5000 Euro. Für einen längeren Zeitraum war die Bundesstraße gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Hannes Ewert

Das Straßenbauamt Neustrelitz beginnt am 20. Mai mit der dringend erforderlichen Instandsetzung des 1600 Meter langen Abschnittes zwischen Johannishof und der Zecheriner Brücke. Die Arbeiten dauern bis 28. Mai.

16.05.2019

Am Donnerstagmorgen legten rund 60 Mitarbeiter der MediClin Dünenwaldklinik in Trassenheide für drei Stunden die Arbeit nieder. Sie fordern einen Tarifvertrag für ihr Haus und eine Anpassung der Gehälter an den TVöD. Eine Notbesetzung sicherte den morgendlichen Ablauf in der Klinik ab.

17.05.2019

Kröslins Bürgermeister Holger Dinse freut sich über die Unterstützung aus Schwerin, denn auch der größte Fischereihafen in MV soll mit einer ausgebaggerten Fahrrinne davon profitieren.

16.05.2019