Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom AfD-Büro in Wolgast mit Farbe beschmiert
Vorpommern Usedom AfD-Büro in Wolgast mit Farbe beschmiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 16.06.2019
Bereits im August 2018 wurde das AfD-Bürgerbüro in Wolgast angegriffen. Damals tobten sich die Unbekannten mit Farbe an den Schaufensterscheiben aus. Quelle: OZ-Archiv
Anzeige
Wolgast

Schon wieder ein Angriff auf das Büro der „Alternativen für Deutschland“, kurz AfD, in Wolgast. Am Sonntagmorgen informierten Zeugen die Polizei darüber, dass durch unbekannte Täter das Bürgerbüro des Bundestagsabgeordneten Enrico Komning beschmiert wurde.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten beim Bürgerbüro in der Steinstraße bestätigte sich der Sachverhalt. Durch die Täter waren mit einem schwarzen Eddingstift mehrere politisch motivierte Schriftzüge an die Schaufensterscheibe des Bürgerbüro geschmiert.

Unter anderem war zu lesen: „Wacht auf ihr Völker dieser Erde, seid doch einfach Mensch!“, „Menschengemachter Klimawandel ist real!“, „Wichser“, „Scheiß auf Rasse und Vaterland, schwarz-rot-gold wird abgebrannt!“, „Ihr zerstört unsere Zukunft.“, „FCK AFD“ und „FCK NZS“.

Da die Schriftzüge mit einfachen Mittel wieder entfernt werden konnten, ist kein Schaden entstanden. Gegen die unbekannten Täter wurde Strafanzeige erstattet.

Mehr zum Thema

AfD-Briefkasten in Greifswald gesprengt

Angriff auf AfD-Büro im August 2018

OZ

Am Sonnabend trafen sich in Greifswald sieben Jugendmannschaften aus Zinnowitz, Wolgast, Anklam und Greifswald, um ihre Besten zu ermitteln. Sie mussten unter anderem knifflige Fragen rund um die erste Hilfe beantworten. Der Parcour führte durch die Greifswalder Innenstadt.

16.06.2019

Die Organisatoren des Festes hatten entgegen aller Vorankündigungen jede Menge Glück mit dem Wetter. Hunderte nutzten die Chance und kamen in der Wolgaster Innenstadt vorbei. Zu den Höhepunkten gehörte das Bettenrennen.

16.06.2019

In zwei Gemeinden auf der Insel Usedom wird noch ein Bürgermeister gewählt. In Heringsdorf buhlen Amtsinhaber Lars Petersen (CDU) und die parteilose Laura Isabelle Marisken um das Amt, in Karlshagen entscheidet sich die Wahl zwischen Daniel Telle und Sven Käning.

16.06.2019