Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Alte Schule wird besondere Herberge
Vorpommern Usedom Alte Schule wird besondere Herberge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 02.05.2017
Das 1901 als „Gemeinde-Mädchenschule“ gebaute Objekt am Wolgaster Oberwall wird bald wieder genutzt.
Das 1901 als „Gemeinde-Mädchenschule“ gebaute Objekt am Wolgaster Oberwall wird bald wieder genutzt. Quelle: Tom Schröter
Anzeige
Wolgast

Das ursprüngliche Ziel, das umgebaute Schulhaus am Oberwall in Wolgast (Landkreis Vorpommern-Greifswald) noch pünktlich zur Urlaubssaison 2017 zu eröffnen, musste als zu kühn eingestuft und aufgegeben werden. Trotzdem ist es beeindruckend, welches Pensum die Baufirmen seit Erteilen der Baugenehmigung abgearbeitet haben. „Das Wesentliche ist inzwischen erledigt“, konstatiert Bauherr Martin Schröter. „Der geplante Raumzuschnitt ist mit Wanddurchbrüchen und Trockenbau umgesetzt.“

Bald soll wieder quirliges Leben in dem schmucken Gemäuer pulsieren. Am 7. Oktober soll das Objekt wiedereröffnet werden – dann als eine Art Jugendherberge für Schulklassen, Sportgruppen und Vereine. „Unsere Zielgruppe sind Gäste im Alter zwischen zwölf und 25 Jahren“, sagt Schröter. Die Besucher können das ganze, über 58 Plätze verfügende Haus mieten, in welchem sie wohnen, sich kreativ beschäftigen, sich sportlich ausprobieren und auch selber kochen können.

„Es wird keine herkömmliche Jugendherberge mit Doppelstockbetten sein“, präzisiert der Bauherr. „Anstatt einer 0815-Unterbringung gestalten wir bei uns Schlaf- und Wohnlandschaften, wobei wir die Betten unter anderem auf Hochebenen anordnen.“

Dass Martin Schröter und seine Mitstreiter auf das besondere Ferienerlebnis setzen, wird schon bei einem kurzen Blick ins „Postel“ am Platz der Jugend deutlich, wo die Gäste in bestimmten Motto-Zimmern logieren.

Tom Schröter

GUTEN TAG LIEBE LESER - Fahrtraining mit 84 Jahren
02.05.2017
Heringsdorf/Greifswald - Boot vor Heringsdorf gekentert
02.05.2017
02.05.2017