Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Bundespräsident Steinmeier besucht Vorpommern
Vorpommern Usedom Bundespräsident Steinmeier besucht Vorpommern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:26 06.06.2019
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier winkt den Gästen des Bürgerfests im Garten von Schloss Bellevue zu. Bundespräsident Steinmeier besucht am Donnerstag den Landkreis Vorpommern-Greifswald. Quelle: Soeren Stache/dpa
Anzeige
Berlin/Ducherow

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht am Donnerstag (11.00) den Landkreis Vorpommern-Greifswald. Er hatte im vorigen Jahr damit begonnen, ländliche Regionen in Deutschland zu bereisen und sich ein Bild von deren Zukunftschancen zu verschaffen. In Vorpommern will sich Steinmeier in Ducherow, Anklam, Rothenklempenow und Fahrenwalde unter anderem über die demografische Entwicklung und die wirtschaftlichen Perspektiven des Landstrichs informieren.

Der zweitägige Besuch beginnt gemeinsam mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) im Haus der Vereine in Ducherow. Dort sind Gespräche mit Vertretern von Vereinen geplant. Anschließend soll es im Regionalzentrum für demokratische Kultur in Anklam um Demokratiebildung, interkulturelle Begegnungen zwischen Deutschen und Polen und um Projekte gegen Extremismus und Diskriminierung gehen.

ZDF-Morgenmagazin sendet live aus Anklam

Im Höfeverbund Pommern in Rothenklempenow will sich der Bundespräsident über die regionale Vermarktung ökologischer Agrarprodukte sowie über Start-ups in der nachhaltigen Lebensmittelproduktion informieren. Am Abend trifft er im Schloss Bröllin bei Pasewalk mit Kunst- und Kulturschaffenden zusammen und lädt Ehrenamtliche aus der Region zu einem Empfang ein. Am Freitagmorgen ist Steinmeier in Anklam auf dem Marktplatz Gesprächsgast des ZDF-Morgenmagazins.

Der Bundespräsident hat seine Besuchsreihe „Land in Sicht – Zukunft ländlicher Räume“ im Sommer 2018 im Bayerischen Wald begonnen. Er war zudem bisher in der Uckermark, der Oberlausitz, der Südwestpfalz, in Nordthüringen und Ostfriesland.

dpa