Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Aufräumarbeiten nach der Sturmflut
Vorpommern Usedom Aufräumarbeiten nach der Sturmflut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:55 01.02.2017
Ein Radlader räumt in Zempin auf der Insel Usedom abgeknickte Bäume zusammen. Bereits am ersten Tag kamen so 160 Tonnen zusammen. Quelle: Hannes Ewert
Zempin

Die idyllische Ruhe am Zempiner Strand ist vorbei. Wo vor ein paar Tagen noch hunderte Spaziergänger ihre Runden drehten, dröhnen seit Dienstagvormittag die Motoren von Radladern und Baggern und bestimmen das Geschehen. Die finanzielle Hilfe der Landesregierung nach der verheerenden Sturmflut „Axel“ Anfang Januar hat nun begonnen. Die Aufräumarbeiten sollen stückweise bis Stubbenfelde fortgesetzt werden. Ein Ende ist noch nicht in Sicht. Bereits am ersten Tag kamen so 160 Tonnen Bäume und Geröll zusammen.

Hannes Ewert

Mehr zum Thema

Dr. Jürgen Jahncke ist von Kindesbeinen an fasziniert vom Naturschauspiel. Was er in den vergangenen Jahrzehnten erlebt hat, gibt er an seine Zuhörer weiter.

27.01.2017

Wirtschaftsminister Glawe und Staatssekretär Rudolph haben am Freitag bei einem Vor-Ort-Termin in den Bernsteinbädern schnelle und unbürokratische Hilfe zugesagt. Bereits ab Montag sollen die Strandzugänge wieder nutzbar gemacht werden.

28.01.2017
Lesermeinung Sturmflut: Land hilft Usedom unbürokratisch - Wo blieb der Küstenschutz?

Jens Abram aus Sebnitz

28.01.2017

Am Dienstagnachmittag wurde bei einem Unfall zwischen Karlshagen und Peenemünde eine 30 Jahre alte Frau leicht verletzt. Ihr Tochter blieb unverletzt.

31.01.2017

Die jüngsten Schauspieler der Vorpommerschen Landesbühne haben Premiere, deshalb verbringen sie die erste Ferienwoche im Theater und bringen in ihr Stück den letzten Schliff.

31.01.2017
Usedom GUTEN TAG LIEBE LESER - Körbchen vom Winde verweht

Es hätte alles so einfach sein können. Im richtigen Moment die Hand heben, warten, dass niemand anderes überbietet, und dann einfach nur noch freuen.

31.01.2017