Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Auto brennt auf B 110 aus – VW zuvor gestohlen?
Vorpommern Usedom Auto brennt auf B 110 aus – VW zuvor gestohlen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 15.06.2019
Ein Auto brannte in der Nacht zu Sonnabend auf der B 110 bei Usedom aus. Zuvor wurde es offensichtlich gestohlen. Quelle: Freiwillige Feuerwehr Usedom
Anzeige
Heringsdorf

In der Nacht zu Sonnabend stand auf der Bundesstraße 110 bei Usedom ein Auto in Flammen. Als die alarmierten Rettungskräfte eintrafen, brannte der VW Golf bereits in voller Ausdehnung, wie die Polizei am Morgen mitteilte.

Auto gestohlen?

Der 19 Jahre alte Besitzer des Fahrzeugs wurde von der Polizei zu Hause angetroffen. Der Mann gab an, er habe den Golf am Freitagabend vor seinem Haus geparkt und den mutmaßlichen Diebstahl nicht bemerkt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Usedom waren vor Ort, um die Flammen zu löschen.

Fahrbahn stark beschädigt

Bei dem Brand wurde die Fahrbahn so stark beschädigt, dass diese durch die Straßenmeisterei gesichert werden musste. Die Gefahrenstelle wurde laut Polizei gesichert und die zulässige Geschwindigkeit für diesen Bereich auf 30 Kilometer pro Stunde herabgesetzt.

Der genaue Schaden ist noch nicht bekannt, dürfte sich aber auf mehrere tausend Euro belaufen.

RND/aab

Der große OZ-Eisdielen-Test geht in die zweite Runde: Nachdem die regionalen Sieger feststehen, treten sie in der zweiten Runde gegeneinander an, um herauszufinden: Welche ist die „Beliebteste Eisdiele MV’s“?

23.06.2019

Vor 60 Jahren erlebte Ralswiek mit den Rügenfestspielen ein Spektakel, das so noch nie da gewesen war. Nach einer Ballade des DDR-Nationalpreisträgers Kurt Barthel (Künstlername KuBa) wurde der Likedeeler Klaus Störtebeker auf einer eigens errichteten Bühne am Jasmunder Bodden zum Volkshelden. Es war ein Stück mit 1000 Mitwirkenden, gewaltigen Seeschlachten – und den Kopf verlor Störtebeker natürlich auch.

15.06.2019

Nach nicht einmal 120 Jahren kam im Oktober 1932 das Ende des preußischen Regierungsbezirks Stralsund. Letzter Präsident war der linksliberale Hermann Haussmann, der in der NS-Zeit verfolgt wurde.

14.06.2019