Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Usedom Auto brennt auf der Bundesstraße in Wolgast: Das ist zur Ursache bekannt
Vorpommern Usedom

Auto brennt auf der Bundesstraße in Wolgast: Das ist zur Ursache bekannt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 08.01.2022
In Wolgast brannte am Samstagvormittag ein Fahrzeug auf der B 111.
In Wolgast brannte am Samstagvormittag ein Fahrzeug auf der B 111. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Wolgast

Auf der Bundesstraße 111 brannte am Samstagvormittag ein Transporter der Marke Ford. Wie die Polizei in Neubrandenburg mitteilt, wurde der Brand gegen 11.30 Uhr gemeldet. „An der Kreuzung am Fuchsberg beabsichtigte der 36 Jahre alte Fahrer nach rechts abzubiegen, als sich das Fahrzeug selbstständig ausschaltete und kurze Zeit später Rauch aus dem Motorraum drang“, so die Polizei. Innerhalb weniger Minuten stand das Fahrzeug in Flammen.

In Wolgast brannte am Samstag ein Fahrzeug auf der B 111. Quelle: Tilo Wallrodt

Zum Löschen des Brandes kamen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Wolgast und Hohendorf zum Einsatz. Diese befanden sich mit 28 Kameraden im Einsatz. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Inneren des Fahrzeugs retten.

Die Freiwillige Feuerwehr Wolgast hat sein Gerätehaus in Sichtweite zum brennenden Fahrzeug. Relativ schnell waren die Kameraden somit vor Ort. Quelle: Tilo Wallrodt

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Quelle: Tilo Wallrodt

Auslöser des Brandes könnte vermutlich ein technischer Defekt am Fahrzeug sein.

Ihr Newsletter von Deutschlands schönster Insel

Jeden Freitag um 18 Uhr erhalten Sie von uns einen Newsletter in Ihr Postfach. Wir zeigen Ihnen, dass Deutschlands schönste Insel, nämlich Usedom, viel mehr zu bieten hat als nur Sonne und Sand.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Bundesstraße musste während der Lösch- und Bergungsarbeiten für eine Stunde gesperrt werden. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Von Tilo Wallrodt