Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Wolgast bei Bäderregelung wieder dabei?
Vorpommern Usedom Wolgast bei Bäderregelung wieder dabei?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 30.01.2019
Blick von der Petri-Kirche auf die Stadt Wolgast. Quelle: Hannes Ewert
Wolgast

Der Unternehmerverband Vorpommern kritisiert die neue Bäderregelung. Es könne nicht sein, dass Städte wie Wolgast oder Usedom und Touristenhochburgen wie Freest und Kröslin nicht mehr davon profitieren können und ausgeschlossen wurden, aber andererseits Gewerbegebiete wie das Pommerndreieck an der A 20 Nutznießer sei, sagte Geschäftsführer Jens Feißel während des jüngsten Unternehmerstammtisches in Wolgast. Da müsse schon gefragt werden, wer bei den Verhandlungen mit dem Ministerium mit am Tisch saß. Zugleich verwies er auf das Nachbarland Schleswig-Holstein, wo eine moderate Lösung gefunden wurde. „Ein ähnliches Verhandlungsgeschick hat unsere Landesregierung vermissen lassen“, so Feißel. Aus diesem Grund will der Unternehmerverband eine neue Initiative starten und dazu das Gespräch mit der Nordkirche und den Gewerkschaften suchen.

Für die Stadt Wolgast zeichnet sich indes möglicherweise die Chance ab, die Bäderregelung wieder nutzen zu können: Wie Bürgermeister Stefan Weigler (parteilos) den Unternehmern mitteilte (gleiches tat er auch vor den Stadtvertretern am Montag), sei in Schwerin ein vor drei Jahren durch die Stadt Wolgast eingereichter Antrag zur Anerkennung als Kurort wiedergefunden worden. „Wenn eine Kommune die Anerkennung als Kurort besitzt, greift für sie automatisch die Bäderregelung“, sagte Weigler. Um als Kurort anerkannt zu werden, müssen bestimmte Einrichtungen wie Stadtinfo und Bücherei vorgehalten werden.

Das Wirtschaftsministerium hat nun angekündigt, mit einer Kommission am 10. April nach Wolgast zu kommen. Dort soll geprüft werden, ob die Kriterien zur Anerkennung als Kurort erfüllt sind. Die Kommission wird sich unter anderem in der Stadtinfo, der Bücherei und in den Museen umschauen. Wird der titel zuerkannt, können die in der Bäderregelung festgelegten Anbieter sonntags wieder ihre Geschäfte öffnen.

Mehr zum Thema:

Kein Verkauf mehr am Sonntag – zwölf Orte fallen aus der Bäderregelung

Händler kritisieren neue Bäderregelung

Kommentar: Zoff um Kompromiss bei Bäderregelung

Cornelia Meerkatz

Usedom Sachbeschädigung auf Usedom - Heringsdorf: Auto vollständig zerkratzt

In Heringsdorf auf der Insel Usedom wurde der Audi A4 eines 21 Jahre alten Usedomers an allen Seiten zerkratzt. Nun ermittelt die Kriminalpolizei. Der Schaden beläuft sich auf 3000 Euro.

30.01.2019

Die Zahl der Blutspenden an der Unimedizin Greifswald ist rückläufig / Deshalb geht die Abteilung jetzt mit verlängerten Öffnungszeiten an den Start.

30.01.2019
Usedom Tür im Einkaufsmarkt beschädigt - Kaputte Durchgangstür im Famila Wolgast

Durch Unbekannte entstand in dem Einkaufsmarkt ein Schaden in Höhe von 100 Euro. Die Polizei sucht nach Zeugenhinweisen.

30.01.2019