Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Bahnfreunde: Karniner Brücke auf Usedom ist Klimaprojekt Nummer 1
Vorpommern Usedom Bahnfreunde: Karniner Brücke auf Usedom ist Klimaprojekt Nummer 1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 02.08.2019
Die Usedomer Eisenbahnfreunde sind voller Hoffnung, dass die Insel in absehbarer Zeit eine zweite Bahnanbindung an das Festland über die Karniner Brücke bekommt.
Die Usedomer Eisenbahnfreunde sind voller Hoffnung, dass die Insel in absehbarer Zeit eine zweite Bahnanbindung an das Festland über die Karniner Brücke bekommt. Quelle: Stefan Sauer/dpa
Anzeige
Usedom

Die Usedomer Eisenbahnfreunde sind optimistisch, dass die Insel in absehbarer Zeit eine zweite Bahnanbindung an das Festland über die Karniner Brücke bekommt. Aus der Politik kämen positive Signale, teilte der Vereinsvorsitzende Günther Jikeli vor dem 8. Karniner Brückenfest am Samstag mit. Bahnfreunde streiten seit Jahren für die Wiederherstellung der südlichen Bahnanbindung Usedoms. Sie bestand von 1875 bis zur Sprengung der Karniner Hubbrücke durch die Wehrmacht zum Ende des Zweiten Weltkriegs.

Die Eisenbahnfreunde sehen in der Wiederherstellung der südlichen Bahnanbindung das vorpommersche Klimaprojekt Nummer 1. Damit könnte jedes vierte bis fünfte Auto bei der Anreise auf die Insel entfallen. Das sei umso wichtiger, weil der Swinetunnel zwischen den Inseln Usedom und Wollin in Polen nach Prognosen etwa 13 Prozent mehr Autos auf die deutsche Seite Usedoms bringen wird. Der Tunnel soll 2022 fertig sein. Die Fahrt mit der Bahn aus Berlin wäre konkurrenzlos schnell: In weniger als zwei Stunden kämen die Hauptstädter an den Usedomer Strand. Jetzt braucht die Bahn vier Stunden.

Bahn wäre konkurrenzlos schnell

Optimistisch stimmt die Eisenbahnfreunde, dass der vom Landeskabinett beschlossene Haushaltsentwurf 2020/21 für die Vorplanung der Bahnanbindung 2,8 Millionen Euro enthält. „Wir gehen aufgrund der Zustimmung der Landtagsfraktionen von SPD und CDU im bisherigen Abstimmungsverfahren davon aus, dass der Landtag nach der Sommerpause dem Haushaltsentwurf ohne Änderungen mit großer Mehrheit zustimmt“, sagte Jikeli. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) habe im Januar 2018 protestierenden Eisenbahnfreunden versprochen, die Finanzierung der Vorplanung durch das Land MV als Anschub für das Projekt zu unterstützen. „Sie hat Wort gehalten“, sagte Jikeli.

Die Wiederherstellung der alten Hubbrücke streben die Eisenbahnfreunde nicht an. Über die Fahrrinne der Schiffe im Peenestrom solle eine Klappbrücke gebaut werden.

Mehr zum Thema:

Pegel will Karniner Brücke auf Usedom wieder aufbauen

Verkehr: Renaissance der Schiene in MV

Mit dem Schiff rund um die Insel Usedom

Karniner Brücke: 2,8 Mio. Euro für Planung

RND/dpa