Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Blick in die Restaurierungswerkstatt
Vorpommern Usedom Blick in die Restaurierungswerkstatt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 09.10.2019
Blick in die Restaurierungswerkstatt des HTM Peenemünde - im Bild die ehemalige Praktikantin Maja Vijver. Quelle: Kai Hampel
Anzeige
Peenemünde

Am 13. Oktober öffnet das Historisch-Technische Museum Peenemünde zum „Europäischen Tag der Restaurierung“ von 11 bis 14 Uhr die Restaurierungswerkstatt für interessierte Besucher. Das Museum arbeitet eng mit der Metallrestauratorin Cora Zimmermann zusammen, die auf dem Gelände des Museums eine Werkstatt eingerichtet hat.

Sie betreut die denkmalgerechte Restaurierung der Zeitzeugnisse der Museumssammlung sowie das Monitoring des Bauzustandes des Peenemünder Kraftwerkes als letztes vollständig erhaltenes Gebäude der Peenemünder Versuchsanstalten und größtes technisches Denkmal in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Metallrestauratorin gibt Einblick in die Arbeit an Objekten und Baudenkmalen und steht für Gespräche zur Verfügung. Der Werkstattbesuch ist kostenfrei für alle Museumsbesucher, es gelten die regulären Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Museums.

Von Henrik Nitzsche

In seinem neuen Buch „Essen für den Kopf“ beschreibt der Greifswalder Neurologe Prof. Christof Kessler, welche Möglichkeiten es gibt, mithilfe der Nahrung Erkrankungen wie Demenz oder Depression zu behandeln.

09.10.2019
Usedom Zinnowitzer Mieter in Sorge Gemeinde vermittelt nach Privatisierung

Wohnungen im Zinnowitzer Wiesenweg 20-23 sollen privatisiert werden. Der Besitzer will im B-Plan den Zusatz „altersgerechte Wohnanlage“ streichen. Die Gemeinde will dafür längere Kündigungsfristen.

08.10.2019

Thomas Löscher findet keinen Nachfolger, denn der Handel ist deutlich schwieriger geworden. Im Seebad Bansin gibt es dann keine Drogerie mehr. Der einzige Drogist auf Usedom ist nur noch in Karlshagen ansässig.

08.10.2019