Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Polizei und Feuerwehr im Dauereinsatz
Vorpommern Usedom Polizei und Feuerwehr im Dauereinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 03.03.2019
Ein umgestürzter Traktor-Anhänger blockierte am Sonntagmittag auf der Wolgaster Schlossinsel für zwei Stunden die Zu- und Abfahrt zur Insel Usedom. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Wolgast

Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr am Sonntag bei drei Bränden und einem Treckerunfall auf der B 111. Gegen 1.20 Uhr kam es in der Wolgaster Robert-Koch-Straße 25 zu einem Wohnungsbrand. Der 20-jährige Mieter der Wohnung hatte eine brennende Stumpenkerze auf sein Fensterbrett gestellt, war dann aber im Laufe des Abends im Wohnzimmer eingeschlafen. Durch den Ton seines Rauchmelders wurde er abrupt geweckt und sah, dass der sich unter dem Fenster befindliche Sessel bereits Feuer gefangen hatte. Die sehr starke Rauchentwicklung zwang ihn dazu, die Wohnung umgehend zu verlassen, sodass eigene Löschversuche nicht mehr möglich waren.

Andere Bewohner des Hauses verließen daraufhin ebenfalls das Gebäude und riefen die Feuerwehr. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Wolgast, Hohendorf und Kröslin konnten das Feuer löschen. Während der Löscharbeiten hielten sich die Bewohner im Freien auf. Das Inventar des Wohnzimmers wurde bei dem Brand besonders in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Der betroffene Mieter kam zur ärztlichen Untersuchung ins Kreiskrankenhaus Wolgast, da man eine leichte Rauchgasvergiftung nicht ausschließen konnte. Auch eine ältere Frau wurde von den Rettungskräften wegen der Kälte in den Rettungswagen gebracht. Gegen den Wohnungsmieter wurde Anzeigen wegen fahrlässiger Brandstiftung erlassen. Die weiteren Ermittlungen vor Ort führen Kräfte des Kriminaldauerdienstes aus Anklam durch.

Unmittelbar nach dem Löscheinsatz wurden die Feuerwehren gegen 2 Uhr zum Brand auf einer Koppel/Wiese im Unterdorf in Groß Ernsthof gerufen. Gelöscht wurden brennende Bäume.

Brandstiftung an Schuppen in Krummin

Gegen 2.30 Uhr wurde in Krummin dann durch einen unbekannten Tatverdächtigen ein Schuppen in Brand gesetzt. Neben dem Schuppen stand ein VW Touran, welcher durch das Feuer ebenfalls beschädigt wurde. Der vorläufige Sachschaden wird durch die Polizei auf mehr als 10 000 Euro geschätzt (davon 5000 Euro am Pkw). Der Brand wurde umgehend durch die ortsansässigen Feuerwehren gelöscht. Personen wurden weder durch das Feuer noch durch die Rauchentwicklung verletzt. Auch hier kam der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Anklam zum Einsatz und hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise, welche zur Ergreifung des Täters führen können, nimmt die Polizei in Heringsdorf per Telefon unter 038378-2790, auf der Mailadresse pr.heringsdorf@polmv.de oder über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

B 111 nach Treckerunfall zwei Stunden voll gesperrt

Nach kurzer Verschnaufpause waren die Einsatzkräfte am Sonntagmittag erneut gefragt: Gegen 12 Uhr kam es auf der Bundesstraße im Bereich der Kreuzung auf der Schlossinsel zu einem Unfall mit einem Trecker, der mit zwei Anhängern voller Silage unterwegs war. Der Traktorfahrer fuhr offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit Richtung Wolgast. An die Kreuzung Hafenstraße musste der 20-Jährige Traktorfahrer wegen der Rot-Phase der Ampel abbremsen und verlor dabei die Kontrolle über sein Gespann. Dabei wurde der Traktor durch die beiden vollbeladenen Anhänger um 180 Grad gedreht und der dahinter befindliche Anhänger kippte auf die Seite und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Die Silage verteilte sich quer über die gesamte Fahrbahn. Daraufhin musste die B 111 in beide Richtungen voll gesperrt werden. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz. Die Vollsperrung dauert zwei Stunden an. Die Landwirtschaftsfirma, zu der der Traktor gehörte, richtete den Anhänger allein wieder auf. Kameraden der FFW Wolgast beräumten die Fahrbahn von der Silage. Wer auf die Insel Usedom wollte oder von der Insel die Heimreise antreten wollte, musste während der Vollsperrung über die B 110 und die Stadt Usedom fahren, um dann die Südanbindung über die Zecheriner Brücke zu nutzen.

Am Sonntag brannte es in Wolgast, Krummin und Groß Ernsthof. Außerdem verunglückte ein Traktor mit zwei Anhängern voller Silage. Polizei und Feuerwehr hatten alle Hände voll zu tun.

Cornelia Meerkatz

Usedom Karneval in Zinnowitz und Ahlbeck - Zugabe-Rufe für Karnevalsprogramme

Die Ahlbecker feierten ihr 45. Jubiläum und die Zinnowitzer sich selbst – denn Fasching ist allerorten beliebt. Dazu wurden monatelang tolle Programme einstudiert.

03.03.2019

Bei der feierlichen Gesellenfreisprechung im Pommerschen Landesmuseum erhalten zehn der 47 erfolgreich bestandenen Prüflinge das Prädikat „Gut“.

03.03.2019
Usedom Langer Stau auf der Bundesstraße - Nach Treckerunfall: B 111 wieder freigegeben

Nach einem Treckerunfall liegt am Sonntagmittag Silage quer über die gesamte Fahrbahn auf der B 111. Das macht eine Vollsperrung der B 111 erforderlich. Die Autofahrer mussten sich in Geduld üben.

03.03.2019