Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Die gleiche harte Strafe
Vorpommern Usedom Die gleiche harte Strafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:00 29.03.2017
Anzeige

Am Sonntag fuhr ein Pole mit 106 km/h durch Heringsdorf. Wie läuft die Strafverfolgung mit den polnischen Nachbarn?

Der Mann erhält die gleiche Strafe wie ein Deutscher. Zu der Geldbuße von 280 Euro kommen noch die Verfahrenskosten in Höhe von 28,50 Euro. Der Bescheid wird nach Polen geschickt und nach der Rechtskraft auch vollstreckt.

Zwei Monate Fahrverbot sind fällig. Wo gilt das?

Nur in Deutschland.

Wie sieht es mit den Punkten aus? Die Punkte werden – sobald die Behörden alle Personalien haben – nach Flensburg gemeldet. Die Punkte haben aber für den Betroffenen nur in Deutschland eine Bedeutung (z.B. wenn er nochmal erwischt wird, könnte ein Bußgeld höher ausfallen, Fahrverbot usw.), nicht aber in Polen. Interview: Hannes Ewert

OZ

Mehr zum Thema

Wegen automatischer Abstimmungen schaltete der Verband sie ab

24.03.2017

Leser diskutieren weiter über den Namenspatron der Universität

25.03.2017

Die evangelische Kirche mischt sich in Diskussionen um industrielle Tierhaltung ein. OZ befragte dazu Ulrich Ketelhodt von der Nordkirche in Kiel.

27.03.2017

Jana Erdmann-Scheffler – ein Energiebündel, das zielstrebig an beruflicher Selbstständigkeit arbeitet

29.03.2017

Zahnarztgeschichten gibt es ... die machen Mut für den nächsten Besuch

29.03.2017

Deutsche und Polen befürchten Nachteile für Region Pomerania

29.03.2017