Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Erinnerung an Wolgaster Direktor Dr. Modersohn
Vorpommern Usedom Erinnerung an Wolgaster Direktor Dr. Modersohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:40 20.11.2019
Die Wilhelmsschule am Wolgaster Lustwall auf einer um 1910 erschienenen Postkarte. Quelle: Archiv Tom Schröter
Anzeige
Wolgast

Vor 100 Jahren, am 1. April 1919, konnte Direktor Dr. Hermann Modersohn sein 25-jähriges Dienstjubiläum am Wolgaster Realprogymnasium, der „Wilhelmschule“, am Lustwall begehen. Am 1. April 1894 wurde Modersohn als Oberlehrer an der hiesigen Schule angestellt. 1906 wurde er zum Königlichen Professor mit dem Rang der Räte 4. Klasse ernannt und bekleidete seit 1918 den neu geschaffenen Rang eines Studienrats.

Im August 1914 übernahm Dr. Modersohn die Vertretung des zum Heer eingezogenen und später nach Stettin berufenen Direktors des Wolgaster Realproymnasiums Dr. Gustav Luschey. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wurde der Jubilar vom Wolgaster Magistrat zum Direktor des Instituts gewählt. Modersohn genoss bei seinen Kollegen, Schülern und der Elternschaft allgemein Respekt und Sympathien.

Von Tom Schröter

Die SPD in Vorpommern-Greifswald will den Personalschlüssel in Kindertagesstätten verbessern. Das hätte für den Kreis Mehrausgaben von 1,4 Millionen Euro pro Jahr zur Folge. Am kommenden Montag entscheidet der Kreistag.

20.11.2019

Ab kommendem Jahr wird es in der Gemeinde Zinnowitz keine Stelle mehr für den Leiter des Wirtschaftshofes geben. Zu diesem Entschluss kamen die Gemeindevertreter am Dienstagabend. Eine Prüfungskommission analysierte die Personalstruktur im Eigenbetrieb und kam zu der Erkenntnis, dass die Stelle als entbehrlich eingestuft werden kann.

21.11.2019

In Kölpinsee auf der Insel Usedom wurden zahlreiche elektronische Geräte aus dem Inneren von Baufahrzeugen, Containern und Bauwagen gestohlen. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Allerdings hatten es die Diebe auf technische Geräte abgesehen. Die Suche nach den Tätern läuft.

20.11.2019