Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Erneuter Lokführer-Streik behindert Bahnverkehr auf Usedom
Vorpommern Usedom Erneuter Lokführer-Streik behindert Bahnverkehr auf Usedom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.02.2013
Ahlbeck

Insbesondere der letzte Streik am Freitag vergangener Woche hätte den Betriebsablauf der UBB deutlich beeinträchtigt, sagt Lutz Schreiber, Vorsitzender des GDL-Bezirkes Nord. „Die Geschäftsführung scheint die Beeinträchtigung der Kunden allerdings nicht zu interessieren.“

Ein Streik sei eine Eskalationsstufe, die aus Sicht der Gewerkschaft kein Dauerzustand werden sollte, macht Schreiber deutlich. „Die Ignoranz und fehlende Präsenz der UBB-Geschäftsführung gegenüber Mitarbeitern und Reisenden ist daher absolut unverständlich“, meint der GDL-Chef. „Wir haben einen langen Atem, wenn es um die Durchsetzung der berechtigten Interessen unserer Mitglieder geht.“

Unterbreite die Usedomer Bäderbahn weiterhin kein Tarifangebot, seien erneute Streiks unausweichlich.

Die Lokführer der UBB, einer Tochter der Deutschen Bahn, wollen eine Angleichung an die Tarife ihrer Kollegen, die für den Mutterkonzern arbeiten.

len

Die vorpommerschen Häfen Vierow, Lubmin, Wolgast, Stralsund, Greifswald-Ladebow und Sassnitz sollten enger miteinander kooperieren. Dafür plädieren Unternehmerverband, Wirtschaftsministerium und Hafenbetreiber.

16.02.2013

Wird ein Autofahrer beim Rasen geblitzt, gelten in dem folgenden Verfahren zwei verschiedene Verjährungsfristen. Zunächst muss spätestens drei Monate nach der begangenen Ordnungswidrigkeit ein Bußgeldbescheid verschickt werden.

16.02.2013

Die Mitarbeiter der Notaufnahme des Wolgaster Krankenhauses brauchen gute Nerven. Zumeist haben sie Patienten mit ernsten Problemen zu behandeln. Bisweilen geht es sogar um Leben und Tod.

16.02.2013