Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Angebliche Polizisten fragen Bürger aus
Vorpommern Usedom Angebliche Polizisten fragen Bürger aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 15.11.2018
Immer wieder kommt es vor, dass sich falsche Polizisten bei Bürgern melden. Die „echte“ Polizei rät, einfach aufzulegen. Quelle: dpa
Anzeige
Heringsdorf

Auf der Insel Usedom erhielten am Donnerstag mehrere Einwohner Anrufe von angeblichen Polizisten. In allen Fällen fragten sie ab, welche Wertgegenstände sich in ihrem Haus befinden. „Es wurde angeblich eine Liste von Häusern gefunden, in denen in Zukunft eingebrochen werden soll. Um auf Nummer sicher zu gehen, will die angebliche Polizei fragen, was die Leute haben“, erklärt eine Sprecherin des Polizeipräsidiums in Neubrandenburg. Sie hat eine ganz einfache Empfehlung. „Einfach auflegen und die richtige Polizei informieren.“

Sie rät auch jüngeren Bürgern, ihre Eltern und Großeltern darüber aufzuklären. Die Polizei würde nie fragen, welche Wertgegenstände sich im Haus befinden.

Anzeige

Hannes Ewert

15.11.2018
15.11.2018
15.11.2018