Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Gerüst für gläsernen Fahrstuhl
Vorpommern Usedom Gerüst für gläsernen Fahrstuhl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 03.12.2014
Passgenau wird das 2,5 Tonnen schwere Stahlteil durch das Dach des Kraftwerks gehoben.
Passgenau wird das 2,5 Tonnen schwere Stahlteil durch das Dach des Kraftwerks gehoben. Quelle: Henrik Nitzsche
Anzeige
Peenemünde

Bei der Montage der Stahlkonstruktion für den gläsernen Fahrstuhl im Peenemünder Kraftwerk war am Dienstag Millimeterarbeit gefragt. Die mehrere Tonnen schweren Stahlteile mussten über ein Loch im Dach des Kraftwerks in das Innere gehoben und dort zusammengesetzt werden. Ab Ostern 2015 soll der 30 Meter hohe Fahrstuhl Gäste des Historisch-Technischen Museums auf das Dach des technischen Denkmals bringen. Von einer Aussichtsplattform haben die Besucher dann einen tollen Ausblick über den Peenestrom und die Peenemünder Denkmallandschaft. Das Land investiert rund 1,5 Millionen Euro für Fahrstuhl und Aussichtsplattform.



Henrik Nitzsche