Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Größte Fischsoljanka der Welt kommt aus Heringsdorf
Vorpommern Usedom Größte Fischsoljanka der Welt kommt aus Heringsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:46 03.11.2019
Fischsommelier André Domke (l.) aus Heringsdorf stellte am Sonntag einen neuen Weltrekord auf. Olaf Kuchenbecker vom Rekordinstitut für Deutschland prüft, wieviel Fischsoljanka tatsächlich gekocht wurde. Ergebnis: 268 Liter. Quelle: Hannes Ewert
Anzeige
Heringsdorf

Er hat es geschafft! Fischsommelier André Domke aus Heringsdorf strahlt übers ganze Gesicht. Stolz hält er die Urkunde vom Rekord-Institut für Deutschland in den Händen. Darauf steht geschrieben, dass er mit seiner XXL-Fischsoljanka einen neuen Weltrekord aufgestellt hat. Er kreierte mit 268 Litern die größte Fischsoljanka der Welt. In seinem Fischpavillon in der Friedensstraße brandet Applaus auf. Zahlreiche Gäste, darunter Prominente Vertreter wie Ex-Eishockeysprofi Sven Felski von den Berliner Eisbären, applaudieren.

Anzeige

Für sein ambitioniertes Vorhaben stand Domke mit seinem Team schon seit den frühen Morgenstunden in der Küche, um alles vorzubereiten. Schnippeln, schneiden, kochen und probieren stand an der Tagesordnung. Das wichtigste Utensil für sein Weltrekordvorhaben wurde von Domke bereits im Vorfeld zum Ort des Geschehens gebracht: der Kochtopf. Dieser fasst eigentlich 260 Liter. Domke kochte allerdings so lange, bis die Suppe zum Rand des Kessels stand.

Wie das Rekord-Institut mitteilte, waren mindestens 250 Liter nötig, um den Rekord aufzustellen. „André Domke hat sich zum erfahrenen Experten für Lebensmittel-Rekorden gemausert. 250 Liter schmackhafte Suppe zu produzieren, ist jedoch auch für ihn eine echte Herausforderung“, sagt Olaf Kuchenbecker, RID-Rekordrichter, der in Heringsdorf zur Prüfung dabei war. Denn in Puncto Optik und Geschmack sollte sich die gigantische Fischsuppe ebenso verhalten wie eine normalgroße Originalsuppe.

Kunden, Freunde und Prominente servierte am Sonntag die Fischsoljanka bei „Fisch-Domke“ in Heringsdorf.

Für seinen Weltrekord-Versuch hatte er rund 100 Kilogramm Ostseefisch verarbeitet, überwiegend Dorsch. „Hering würde nicht passen, es muss Weißfisch sein“, erklärt Domke. Dazu kämen Tomaten und Tomatenmark, Paprika, Zwiebeln und eine ganze Reihe von Gewürzen.

Nach der Übergabe der Urkunde und all den Glückwünschen durfte das anwesende Publikum die Suppe verkosten. Und das für einen guten Zweck: Ein Teil des Erlöses bekommt der Kinder- und Jugendhospizdienst in Greifswald, der sich um krebskranke Kinder kümmert. Im Anschluss lud Domke natürlich zur Verköstigung ein.

Von Hannes Ewert