Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Dem Frettchen ganz nah sein
Vorpommern Usedom Dem Frettchen ganz nah sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:47 26.05.2019
Da hatten beide richtig Spaß: Lilly (11) aus Zinnowitz mit Frettchen "Merlin" vom Tierpark Wolgast. Quelle: Henrik NItzsche
Anzeige
Koserow

Schutzhelm und -weste dazu Ellenbogen- und Knieschützer und ein Schlagstock – für Nick Binder erfüllte sich am Sonntag ein Traum. Der Zehnjährige aus Koserow durfte in eine Polizeiuniform schlüpfen. „Das ist richtig cool“, meint Nick. Die Montur war auch gut gegen das Schmuddelwetter. Trotz Wind und vereinzelt Regen strömten wieder über 1000 Besucher auf die Festwiese des Forsthauses Damerow zum Kinderfest. „Das ist bereits die 6. Auflage“, sagte Simone Herse, Direktorin des Forsthauses Damerow. Von Jahr zu Jahr kamen mehr Anbieter, Partner und Sponsoren dazu. „Zur Premiere 2013 haben wir das noch allein auf die Beine gestellt, mit kleinem Programm und ein paar Buden. Mit dem Einstieg der Kurverwaltung im Jahr darauf wurde es immer größer“, so die Hotelchefin, die am Sonntag auf ihr Personal und viele Helfer bauen durfte. Die örtliche Feuerwehr war dabei, die Polizei, der Karnevalsverein Loddin, Schüler der Grundschule Vineta, der Kita Zwergenland und viele mehr.

Fester Bestandteil sind auch die Mitarbeiter des Tierparks Wolgast, die Kaninchen, Dornschrecken (eine Art Heuschrecken) und Frettchen dabei hatten. „Merlin“, zweijähriger Frettchenrüde, kennt das Fest schon vom Vorjahr. „Wir haben diesmal seinen einjährigen Sohn dabei“, sagt Anette Fensch, Mitarbeiterin des Tierparks. Wenn es um Publikumsnähe geht, dann ist aber noch „Merlin“ erste Wahl. Bei der elfjährigen Lilly aus Zinnowitz darf das possierliche Tierchen Vitaminpaste von der Wange schlecken.

Anzeige
So bunt war das Kinderfest

Tierisch geht es auch auf der Bühne zu: Der Berliner Mark Diavolo macht einen auf Schlangentänzer. Aus seiner Kiste holt er zwei knapp zwei Meter lange Boas heraus. „Sonst mache ich die Show mit Feuer und weiteren Effekten. Das ging heute nicht bei dem Wetter“, so der Hauptstädter. Pferde- und Ponyreiten runden die tierischen Angebote des Programms ab.

„Das ist jedes Jahr die größte Herausforderung, ein gutes Programm zusammenzustellen. Dank vieler Unterstützer haben wir auch wieder viele Preise für unser Kinderquiz“, so Simone Herse. Dank der Vinetabahn konnten die Besucher vom Parkplatz Karls Erlebnisdorf bis zum Forsthaus Damerow pendeln. „Schon die Fahrt mit der Bahn war ein Erlebnis“, sagt Claudia Passier aus Klötze (Sachsen-Anhalt), die das erste Mal mit ihrer Tochter beim Kinderfest war.

Henrik Nitzsche

Anzeige