Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Heimkehrer eröffnet ambulanten Pflegedienst in Wolgast
Vorpommern Usedom

Heimkehrer eröffnet ambulanten Pflegedienst in Wolgast

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:00 14.02.2020
Im früheren Wolgaster Tempoeck gegenüber dem Stadthafen hat Marcel Deepe-Kubacki das Büro seines ambulanten Alten- und Krankenpflegedienstes „rundum betreut“ eingerichtet. Quelle: Tom Schröter
Anzeige
Wolgast

Seit 2018 stand das frühere Wolgaster „Tempoeck“ leer, nachdem die Landbäckerei Grützmann hier ihre Filiale geschlossen hatte. Nun ist neues Leben in die Geschäftsräume eingekehrt: Seit 1. Februar hat die Pflegedienst rundum-betreut GmbH in dem markanten Eckhaus gegenüber der kleinen Brücke ihren Sitz.

„Ich bin gebürtiger Wolgaster und mich zieht es ein Stück weit wieder nach Hause“, sagt Marcel Deepe-Kubacki, einer der beiden Geschäftsführer. Der studierte Ökonom für Gesundheit und Sozialmanagement, der einst Pflegedienstfachkraft in Baden-Württemberg gelernt hat, betreibt seit 2018 den ambulanten Alten- und Krankenpflegedienst „rundum betreut“ in Itzehoe. Dieser beschäftigt laut eigenen Angaben inzwischen 40 Mitarbeiter, die sich um 140 Patienten im Alter von zwei bis 90 Jahren kümmern.

„Wir wollten jetzt mit unserem Pflegedienst expandieren und haben bei unserer Marktanalyse festgestellt, dass der Bedarf in und um Wolgast sehr hoch ist“, berichtet der 41-Jährige und fügt hinzu: „Außerhalb von Wolgast wurden zu Jahresbeginn im ambulanten Bereich viele Pflegeverträge gekündigt und Patienten nicht mehr versorgt.“

In den ersten beiden Februarwochen habe er daher bereits eine ganze Reihe von Patienten in Wolgast aufnehmen können, so Deepe-Kubacki. Zunächst zähle die hiesige Außenstelle inklusive seiner Person sieben Kolleginnen und Kollegen. Ebenso wie seinen Mitbewerbern falle es auch ihm nicht leicht, gutes Pflegepersonal zu finden. Dennoch sei er optimistisch, die Belegschaft im Laufe der Zeit weiter aufstocken zu können. Über dem Büro habe er eine Wohnung gemietet, um darin Austauschmitarbeiter aus Itzehoe unterzubringen. Die Aussicht, im Sommer nach Feierabend unkompliziert den nahen Ostseestrand erreichen zu können, erweise sich bei den Schleswig-Holsteinern als ein zugkräftiges Argument.

Marcel Deepe-Kubacki kann auf Berufserfahrung in seiner Branche verweisen. „Ich war 15 Jahre lang Leiter einer Seniorenresidenz in Hamburg. Auch habe ich als Dozent in der Pflegepädagogik gearbeitet, habe an unterschiedlichen Orten Kurse gegeben und zeitgleich etwa 800 Pflegeschüler unterrichtet.“ Selbstständig einen ambulanten Pflegedienst zu betreiben, so habe sich nun gezeigt, entspreche am ehesten seiner Passion.

Von Tom Schröter

Da werden die Äthiopier staunen: ein Kopf auf dem Silbertablett und ein Nagelbrett, mit dem vom eigenen Körper ein 3D-Abdruck hinterlassen wird. Das sind physikalische Experimente, die von der Peenemünder Phänomenta zum Science Center nach Afrika geliefert wurden. Auch auf Usedom hat das Museum aus dem Inselnorden einen neuen Partner.

14.02.2020

Diese Anschaffung lohnt sich ganz sicher: Die Stadt hat für ihren Bauhof neue Technik geleast. Dazu gehört eine Superkehrmaschine, die auch Laub saugen, Unkraut entfernen, Schnee schieben und Gullys säubern kann. Die Mitarbeiter sind total begeistert.

13.02.2020

Klimawandel, Corona-Virus, Flüchtlingskrise: Auch Kinder sind täglich mit neuen Nachrichten konfrontiert, die auch dazu angetan sind, Zukunftsängste auszulösen. Gottvertrauen kann helfen, aktuelle Herausforderungen offensiv anzugehen, ohne daran zu verzweifeln. In Wolgast wandelten Kinder deshalb jetzt auf Abrahams Pfaden.

13.02.2020