Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Peenebrenner rocken die Landesbühne
Vorpommern Usedom Peenebrenner rocken die Landesbühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:47 31.12.2018
Der Schwank „Pension Lilienthal - mit 66 Jahren, da fängt das Leben an...“ bot die willkommene leichte Kost zum Jahresausklang. Das Bild zeigt das Finale mit allen Darstellern. Quelle: Tom Schröter
Anzeige
Anklam

Die Mimen des Anklamer Ensembles „Die Peenebrenner“ liefen auch zu Silvester 2018 zur Höchstform auf. Gleich zwei Mal stand der heitere Schwank „Pension Lilienthal - mit 66 Jahren, da fängt das Leben an ...“ in Regie von Intendant Dr. Wolfgang Bordel am letzten Tag des Jahres auf dem Spielplan der Vorpommerschen Landesbühne. Und alle 202 Plätze des Anklamer Theaters waren jeweils ausgebucht. Erwartungsvoll harrte das Publikum der Dinge, die da kommen sollten – und niemand wurde enttäuscht.

Die Laienschauspieler zeigten, was sie drauf haben und steigerten sich während der Handlung zusehends. Traditionell gerieten die gesanglichen Parodien mit bekannten Interpreten aus grauer Vorzeit zum grandiosen Finale mit Applausgarantie.

Das Anklamer Theater zeigt am Silvestertag den Schwank „Pension Lilienthal - mit 66 Jahren, da fängt das Leben an...“

Es war bereits das zweite Mal, dass „Die Peenebrenner“ zu Silvester ein heiteres Stück auf die Anklamer Bretter brachten. Während sich 2017 die ulkige Geschichte um den Rentner Maxe Baumann drehte, der unverhofft das ehemalige „Ferienheim Bergkristall“" erbt, stand diesmal Moritz Rauchfang im Mittelpunkt, der Rentner wird, zunächst jedoch einen zünftigen Silvesterball initiieren will. Doch es gibt Schwierigkeiten: Die gewünschten Künstler, wie Nena und die Puhdys, springen ab und auch familiär hat Rauchfang gewaltige Wogen zu glätten.

Denn: Sein Enkel ist bis über beide Ohren verliebt, was sowohl die Eltern als auch die künftigen Schwiegereltern als viel zu früh ansehen. Moritz hat wieder eine Aufgabe und meistert diese mit Geschick und Bravour. Dabei spielt seine Gartenlaube eine zentrale Rolle. Am Ende bringt er es fertig, die Familie zu einen, was schließlich dazu führt, dass sich gleich drei Paare am Silvestertag auf der MS „Anklam“ das Ja-Wort geben.

Tom Schröter

Usedom Umweltamt gegen kleinen Anbau - Stelzen fürs Café, wenn die Flut kommt ...

Behörden haben manchmal eigenwillige Forderungen: Für eine Fünf-Quadratmeter-Küche soll vorhergesagt werden, ob sie später mal weggespült wird.

30.12.2018

Alte Vornamen sind nach wie vor in. So sind die beliebtesten Vornamen im Landkreis Lina und Ben. Oft werden auch zwei oder mehrere Vornamen vergeben. Und dann gibt es noch ganz ausgefallen Rufnamen.

31.12.2018

Nach dem Mitternachtsshopping in Heringsdorf musste eine Ehepaar entsetzt feststellen, dass während des Einkaufsbummels von 18.30 bis 21.45 Uhr ihr Fahrzeug vom öffentlichen Parkplatz gestohlen wurde.

30.12.2018