Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall in Ahlbeck
Vorpommern Usedom Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall in Ahlbeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 19.09.2019
Die Polizei musste am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall nach Ahlbeck ausrücken. Quelle: ftpoz
Anzeige
Ahlbeck

Der Unfall ereignete sich gegen 15.18 Uhr auf der Swinemünder Chaussee unmittelbar vor der Einfahrt zum Rewe-Markt. Ein 25-jähriger, polnischer Fahrzeugführer war mit seinem Mazda aus Polen kommend zum Ahlbecker Ortskern unterwegs. Vor ihm fuhren eine 29-jährige polnische Autofahrerin ebenfalls mit einem Mazda sowie ein 54-jähriger Deutscher mit einem Mitsubishi. Der und die Frau brachten ihre Autos verkehrsbedingt zum Stehen. Das bemerkte der polnische Autofahrer zu spät und fuhr auf die beiden anderen Fahrzeuge auf.

Von Chris Herold

Drei Autos sind am Donnerstag auf der Swinemünder Chaussee in Ahlbeck (Landkreis Vorpommern-Greifswald) zusammengestoßen. Ein 25-jähriger Autofahrer hatte zwei vor ihm haltenden Autos zu spät bemerkt. Es entstand hoher Sachschaden.

19.09.2019

Da kommt was auf die Insulaner zu: Nicht nur das die Usedomer über ein paar Tage einen Mega-Umweg in Kauf nehmen müssen, auch müssen sich die Ahlbecker auf jahrelange Behinderungen einstellen. Das Straßenbauamt Neustrelitz hat die drei Bauprojekte vorgestellt.

19.09.2019

Der Marineschiffbau soll laut Koalitionsvertrag im Bund als Schlüsseltechnologie eingestuft werden. Dann müssten Aufträge nur noch national ausgeschrieben werden, heimische Werften hätten Vorteile. Der Koordinator für maritimen Schiffbau sieht das anders.

19.09.2019