Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Ideen gefragt für den Wolgaster Museumshafen
Vorpommern Usedom Ideen gefragt für den Wolgaster Museumshafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.03.2016
Anzeige
Wolgast

Rüdiger Lehmann aus Wolgast brachte in der jüngsten Stadtvertretersitzung das Thema „Museumshafen“ auf Tapet. „Was wird aus diesem Hafen, wenn demnächst das Fährschiff ,Stralsund‘ in den Stadthafen verlegt wird? Von einem ,Museumshafen‘ kann man dann doch nicht mehr sprechen“, meinte der Wolgaster.

Bürgermeister Stefan Weigler (parteilos) entgegnete, dass sich die Stadt seit nunmehr 15 Jahren darum bemühe, den Museumshafen aufzuwerten, was jedoch nicht gelungen sei. Gern nehme die Verwaltung Ideen aus der Einwohnerschaft für eine Nutzung des Areals zwischen Fischmarkt und Schlossinsel entgegen. Weigler bestätigte nochmals, dass das Eisenbahndampffährschiff voraussichtlich im April vom Museums- in den Stadthafen gebracht und künftig dort in Regie des Fördervereins Interessierten präsentiert werde. Im gleichen Zuge solle auch der Schlepper „Steppke“ den Museumshafen verlassen.

Vorgesehen sei, die Fähre „Stralsund“ mit einem neuen Unterwasseranstrich zu versehen, was auf der Peene-Werft erfolgen solle. Auch der Schlepper „Steppke“ benötige dringend gründliche Unterhaltungsmaßnahmen. Sowohl die Fähre als auch der Schlepper sind Eigentum der Stadt.

Von ts

Usedoms Bahn-Südanbindung steht (noch) nicht im Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes bis 2030

19.03.2016

Peter Wamser wurden bislang immer selbst gebaute Unikate an der B 111 gestohlen / Jetzt ist ein Bootsmotor weg / Sein Fazit: Müssen uns gemeinsam schützen

19.03.2016

Kreisdiakonisches Werk sucht parallel dazu nach weiteren Sponsoren

19.03.2016