Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Koserower Rentner im Pflegeheim „gefangen“
Vorpommern Usedom Koserower Rentner im Pflegeheim „gefangen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 14.08.2019
In Koserows Pflege- und Seniorenheim funktioniert der Fahrstuhl seit acht Wochen nicht. Die Bewohner der oberen Etagen sind „gefangen“ und kommen nicht raus. Quelle: dpa
Anzeige
Koserow

Von „unhaltbaren Zuständen“ spricht der Landkreis Vorpommern-Greifswald über die derzeitige Situation im Senioren- und Pflegeheim „Am Steinberg“ in Koserow. Seit mittlerweile acht Wochen funktioniert der Fahrstuhl des Hauses nicht. Für die älteren Bewohner bedeutet dies, dass sie die schönste Zeit des Jahres im Inneren verbringen mussten. Zu den Betroffenen zählen Bewohner aller Art.

Ein Angehöriger berichtete gegenüber der OZ, dass die Bewohner aus der Not heraus oft nur auf dem Flur abgestellt werden konnten. „Ich finde es ungeheuerlich und so ein Fall gehört an die Öffentlichkeit. So geht man nicht mit älteren Menschen um“, sagt er.

Dem Landkreis ist das Problem in Koserow seit Längerem bekannt. Die Einrichtung in Koserow ist eine 100-prozentige Tochter des Landkreises und somit überwacht das Hoch- und Tiefbauamt des Kreises auch die Baumaßnahmen. „Wir bedauern das Problem außerordentlich. Wir tun alles in der Macht stehende, um die Bauarbeiten zu beschleunigen. Wir machen Druck bei der Baufirma“, so Froitzheim. Der Fehler liegt seiner Meinung nach bei der Firma, die für den Fahrstuhl verantwortlich ist.

 

Von Hannes Ewert

Ein 25 Jahre alter Mann lieferte sich am Dienstag eine Verfolgungsfahrt über die Insel. Am Ende rief ihn seine Mutter an und machte ihm eine klare Ansage. Er fiel den Beamten durch zu schnelles Fahren und riskante Manöver auf.

14.08.2019

Mitten im Sommer hat das Till-Richter-Museum in Buggenhagen bei Lassan seine Dauerausstellung um eine neue große Schau erweitert. Internationale Künstler nutzen das Schloss, um sich zu präsentieren.

15.08.2019

Am Montagabend hatten die Einwohner von Warthe im Lieper Winkel jede Menge Fragen an die Gesellschaft und die Gemeindevertretung. Der Saal in der Feuerwehr war bis auf den letzten Platz belegt.

14.08.2019