Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Mehr Krippenplätze für Ahlbecker Inselspatzen
Vorpommern Usedom Mehr Krippenplätze für Ahlbecker Inselspatzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 04.03.2019
30 Krippenkinder werden derzeit in der „Mäusekiste“ der Awo-Kita Ahlbecker Inselspatzen betreut. Zwölf weitere Plätze können künftig angeboten werden. Quelle: Gert Nitzsche
Anzeige
Ahlbeck

Gute Nachrichten für Eltern, die noch nach einem Krippenplatz suchen: Die Kindertagesstätte Ahlbecker Inselspatzen der Arbeiterwohlfahrt (Awo) erweitert ihre Plätze. Die ältesten Krippenkinder im Alter von zwei bis drei Jahren durften kürzlich in die obere Etage der Einrichtung umziehen. Im neuen, sehr geräumigen Gruppenraum wurden sie in der „Mäusekiste“ von den Erzieherinnen Antje Minder und Angelina Hofmann herzlich begrüßt.

Während Frau Minder bereits mehrere Jahre in der Kita arbeitet, hat Frau Hofmann nach vorheriger Ausbildung in dieser Einrichtung eine Festanstellung erhalten. „Wir sind sehr froh durch die Verlegung der größeren Kinderkrippenkinder jetzt verbesserte Bedingungen zu haben. Durch Awo Vorpommern wurden Investitionen bereitgestellt, Sanitäreinrichtungen verbessert, Mobiliar und neues Spielzeug angeschafft. Jetzt haben wir endlich die Möglichkeit zu den bisher 30 Krippenkindern zusätzlich noch weitere zwölf aufzunehmen“, so Leiterin Edeltraud Glöckner.

Schnell haben sich die Kinder an die neuen Räumlichkeiten gewöhnt. Während Leonie und Helena mit ihren Puppen spielen, ist Ophelia mit kleinen Backtörtchen beschäftigt. Mika legt mit dem Bagger beträchtliche Strecken zurück, andere Kinder wie John steuern das kleine Zelt an. Natürlich wird auch die Kuschelecke genutzt. Am Spieltisch wird gemeinsam mit den Erziehern gepuzzelt, eine Geburtstagstorte zusammengesetzt oder Bilderbücher angeschaut. Dabei sind die Erzieher auch schon mal Seelentröster. Sie fördern, dass die Kinder selbstständig spielend lernen, sorgsam behütet und mit großer Aufmerksamkeit und Liebe betreut werden. Natürlich gehört auch die Vermittlung von Regeln dazu.

Eltern, die noch auf der Suche nach einem Krippenplatz sind, können jeweils mittwochs von 14 bis 16 Uhr in der Einrichtung vorbeischauen und mit ihren Kindern die Krabbelgruppe besuchen. Eine Voranmeldung bei der Leitung ist erforderlich. Derzeit werden 117 Kinder in der Awo-Kita von drei Monaten bis 7 Jahren betreut.

Gert Nitzsche

Im August 1619 wurde die letzte Hochzeit eine Angehörigen des pommerschen Herzoggeschlechts gefeiert. Die Protestantin Anna von Pommern heiratete den Katholiken Ernst von Croy. Das brachte Ärger.

04.03.2019
Greifswald Weiß-Blau besingen - Pommersche Heimathymnen

Mecklenburg-Vorpommern sucht eine Landeshymne. Adolf Pompes Pommernlied aus dem 19. Jahrhundert zeigt, dass Heimatlieder das Zeug haben, sich lange zu behaupten.

04.03.2019

Rund 30 Geburten wurden in den vergangenen Tagen in den Kliniken in Greifswald und Anklam betreut. Ein Heringsdorfer kam auch in Stralsund zur Welt.

04.03.2019