Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Farbenfroh geht’s in den Modefrühling
Vorpommern Usedom Farbenfroh geht’s in den Modefrühling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:53 25.03.2019
Diese Kleider hat Modedesignerin Nektaria entworfen und im Spa-Bereich des Hotels Das Ahlbeck präsentiert. Quelle: Sandra Grüning
Anzeige
Heringsdorf

Der Frühling – der Bote des Lichts, der Farben und des Glücks – war wieder zu Gast im Hotel Das Ahlbeck. Bereits zum 11. Mal wurden ihm zu Ehren beim kulinarischen Mode-Erlebnis „Frühlingserwachen“ vor der Kulisse des blumengeschmückten Schwimmbades am Wochenende die schönsten Kleider der Saison präsentiert.

Perfekt ins Licht gesetzt, zeigten die Models von Hotelchefin Petra Bensemann am Mikrofon perfekt begleitet, anmutig die neuesten Kleider. Das Frühlingsfest in drei Akten: Gleich drei Designerinnen und Modeschöpferinnen sorgten beim Publikum für Begeisterung. Erster Höhepunkt war die gemeinsame Präsentation der Designerinnen Nektaria Theodosia Theocharidou und Louisa-Marie Berg, die jeweils eine eigene Business-Kollektion auf den Laufsteg brachten. So präsentierten die Models Laura, Sabrina, Elvira, Nadine, Sebastian und weitere mitunter gewagte Outfits.

Anzeige

Haute Couture und Prêt-à-porter

Nektaria, vielen Zuschauern bereits bekannt, war zum dritten Mal dabei. Die stets neuen Kreationen der mittlerweile in Berlin lebenden 26-Jährigen sind ein ums andere Mal wieder Hingucker. Sie weiß zu überraschen. Gemeinsam mit ihrer einstigen Studienkommilitonin Louisa-Marie Berg bewies sie, dass sie neben Haute Couture auch Prêt-à-porter kann – das heißt, neben ihren legendären und aufwendigen Abendroben kann sie auch durchaus tragbare Alltagsmode entwerfen. Wobei es sich auch bei diesen Schöpfungen um sehr exklusive Mode handelt.

Zwischendrin gab es neben der Verführung für die Augen auch eine kulinarische Verführung für den Gaumen. Geräucherte Entenbrust, Kalbsrücken und Skrei-Filet: Passend zum Frühling hatte das Küchenteam um Daniel Schnitzer und Danilo Bernstein ein leichtes und köstliches Menü zum Verlieben gezaubert.

Sommerkleidchen mit Gummistiefeln

Bevor es dann zum nächsten Höhepunkt ging. Die Modeschöpferin und Schneiderin Antje Sellmann aus Klein Nemerow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) entwirft und zaubert mit viel Liebe zu Stoffen, zum Detail und zu den Menschen Einzelstücke – von freizeittauglich bis elegant. Locker präsentierten sie die Mode des Labels „Fräulein Antje“ – nicht ohne ein Augenzwinkern: etwa beim Sommerkleidchen mit gelben Gummistiefeln.

Sehr emotional erzählte Hotelchefin Petra Bensemann, wie sie den Kontakt zu Antje gesucht und gefunden hat. „Man spürt förmlich, dass sie in ländlicher Idylle, umgeben von Wald und Wiesen, an der Mecklenburger Seenplatte wohnt. Die singende Schneiderin ist sehr kreativ, von ihr geht ein besonderer Zauber aus“, schwärmte Bensemann und forderte die Models auf: „Wer hat der kann – Frauen, zeigt eure Kurven!“ Antje Sellmann möchte, dass die Träger ihrer Kleidung sich darin glücklich und rundum wohlfühlen. Ihre farbenfrohe und handgemachte Mode – unter anderem Strickkleider, Jogginghosen und Taschen – erinnerten so manchen Zuschauer an die 1970er und 80er Jahre.

Musik zum Kalorien wegtanzen

Krönender Abschluss war wie auch im vergangenen Jahr eine Präsentation aus neuen Abend- und Ballkleidern von Nektaria. Wunderschöne, farbenfrohe Roben und Kleider, von denen die Zuschauer auch am anschließenden Dessertbuffet noch schwärmten. Zum Glück gab’s bei der Aftershowparty zur Live-Musik von Robert und Goscha Gelegenheit, die allzu verführerischen Kalorien wieder abzutanzen. „Darauf haben wir uns schon sehr gefreut“, sagt Martina Kreßmann, die mit ihrer besten Freundin schon zu den eingefleischten Frühlingserwachen-Fans gehört.

Haute Couture, Prêt-à-porter und Gummistiefel: Hier sind ein paar Bilder vom Modefrühling im Spa-Bereichs des Hotels Das Ahlbeck auf Usedom.

Sandra Grüning und Gert Nitzsche

Anzeige