Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Allerletzter Wunsch geht nicht in Erfüllung: Frau stirbt nach Ostseebesuch
Vorpommern Usedom Allerletzter Wunsch geht nicht in Erfüllung: Frau stirbt nach Ostseebesuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 29.03.2019
Am 1. März kam der Wünschewagen des ASB aus Brandenburg nach Usedom, um einer Frau einen letzten Wunsch zu erfüllen. Sie wollte die Ostsee sehen und Fisch essen. Quelle: WLG
Anzeige
Ahlbeck

Traurige Nachrichten aus Brandenburg: Die 52-Jährige Frau, die am 1. März mit dem Wünschwagen des Arbeiter-Samariter-Bundes nach Ahlbeck auf die Insel Usedom kam, um nochmal das Meer zu sehen und Fisch zu essen, ist rund zwei Wochen nach ihrem Besuch an der Ostsee verstorben. Seit zwei Jahren litt die Frau an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Ihr sehnlichster Wunsch war es, dass sie ihr Enkelkind noch sehen kann. Dieses kommt allerdings erst Mitte Mai zur Welt. Ihr allerletzter Wunsch konnte also nicht mehr erfüllt werden.

„Ich möchte noch erleben, dass ich Oma werde“, sagte Carola Draeger mit Tränen in den Augen auf die Frage, welchen Wunsch sie noch in diesem Leben hatte, also sie am 1. März auf Usedom war. Ihre Familie, Ehemann Uwe (54) und ihre schwangere Tochter Christin (27) begleiteten sie auf eine letzte Reise an die Ostsee. Die Insel Usedom ist eine Region, die die 52-Jährige an die Anfangstagen ihrer Ehe erinnerten.

Hannes Ewert

Am 6. April wird die Berliner Autorin mit dem Usedomer Literaturpreis ausgezeichnet. Zu den Usedomer Literaturtagen vom 31. März bis 6. April werden unter anderem Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller und Krimiautorin Donna Leon erwartet.

29.03.2019
Usedom Spitzenkoch auf Usedom jetzt arbeitslos - Sternekoch Tom Wickboldt verlässt „O’Room“

Ende der vergangenen Woche trennten sich die Wege von Sternekoch Tom Wickboldt und dem O’Room in Heringsdorf. Wickboldt bedauert die Trennung, freut sich aber auf neue Projekte. Der Insel Usedom möchte er erhalten bleiben.

29.03.2019

Am Donnerstag suchten Beamte erneut die Wohnung von Maria K. in Zinnowitz auf. Die junge Frau war vor über einer Woche erstochen aufgefunden worden. Auch zwei Spürhunde wurden eingesetzt.

29.03.2019