Stettin/Greifswald - Neuer Yachthafen in Stettin hat 73 Bootsplätze – OZ - Ostsee-Zeitung
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Neuer Yachthafen in Stettin hat 73 Bootsplätze
Vorpommern Usedom Neuer Yachthafen in Stettin hat 73 Bootsplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.08.2015
Anzeige
Stettin

Bei hochsommerlichen Temperaturen ist jetzt die neue Stadtmarina in Stettin vom 1. Stellvertreter des Stadtpräsidenten, Krzysztof Soska, vorgestellt worden. Mit dabei auch der Leiter des Amtes für Kreisentwicklung von Vorpommern-Greifswald, Burkhard Preißler. Insgesamt bietet die Marina zunächst Liegeplätze für 73 Boote und einen umfangreichen Service. Die Marina, die gegenüber der Hakenterrassen auf der Insel Grodzka liegt, ist für Freizeitkapitäne und Wassersportler gleichzeitig ein interessantes Etappenziel auf der maritimen Strecke Berlin-Stettin-Ostsee oder auch auf der Westpommerschen Segelroute.

Die Marina wurde unter anderem aus einem Projekt finanziert, bei dem der Landkreis Partner ist. Der Yachthafen gehört zu dem gemeinsamen Interreg-Projekt „Basis für den Segeltourismus — Yachthafen Szczecin und Zerum Ueckermünde — auf der grenzüberschreitenden Wasserroute".

Anzeige

Das Projekt wurde bereits 2009 vorbereitet. Es zielt auf die Gründung und Fortführung einer dauerhaften Zusammenarbeit der Segelzentren in Szczecin und Ueckermünde. Die ist inzwischen sehr gut angelaufen.



OZ