Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Neues Trassenheider Feuerwehrauto bekommt Feuertaufe nach zehn Minuten
Vorpommern Usedom Neues Trassenheider Feuerwehrauto bekommt Feuertaufe nach zehn Minuten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 12.09.2019
Die Mitglieder der Feuerwehr schauten sich das Auto aus der Nähe an. Kurz nach diesem Foto heulten die Sirenen auf und alle mussten in die Wagen. Quelle: Hannes Ewert
Anzeige
Trassenheide

Der Sekt steht kalt, der Grill ist warm, die Luftschlangen hängen: Alles war vorbereitet für den großen Augenblick bei der Feuerwehr in Trassenheide. Kurz nach 16.30 Uhr rollte das neue Tanklöschfahrzeug zum ersten Mal auf den Hof. Mit eingeschaltetem Blaulicht, Martinshorn und allem was dazu gehört. Die Freude stand allen Anwesenden ins Gesicht geschrieben. Endlich ist das Tanklöschfahrzeug da, auf welches die Wehr seit Jahren wartet! Die Frauen und Männer als auch der Nachwuchs warteten gespannt auf das neue Einsatzfahrzeug.

Alle wollten es anschauen, anfassen und mal auf dem Fahrersitz Platz nehmen. Doch nach zehn Minuten heulten die Sirenen auf. Einsatz! In der Bahnhofstraße meldete ein Bürger, dass ein Baum droht auf die Straße zu stürzen. Innerhalb weniger Minuten waren die Frauen und Männer da. Wehrführer René Bleyl nahm die Säge, kletterte auf der neue Fahrzeug und sägte einige Äste ab. Fertig. Nach ein paar Minuten war alles vorbei und alle konnten zurück ins Gerätehaus.

Kurz nach der Ankunft des neuen Tanklöschfahrzeuges rückten die Frauen und Männer zum ersten kleinen Einsatz aus.

Rund 370 000 Euro kostet das neue Fahrzeug. Die Anschaffung war notwendig, denn die Trassenheider Feuerwehr verfügt über kein Tanklöschfahrzeug dieser Größenordnung.

Im kommenden Jahr sollen auch die Zinnowitzer und Peenemünder Feuerwehrleute ein neues Fahrzeug bekommen. Das Zinnowitzer Modell befindet sich bereits in der Produktion, für die Peenemünder hat das Nord-Amt die Arbeiten gerade ausgeschrieben.

Am 30. Oktober wird das Trassenheider Fahrzeug offiziell an die Wehr übergeben. Bis dahin können sich alle mit der Technik vertraut machen.

Von Hannes Ewert

Seit Jahren wünschen sich Eltern von Usedom, Rügen und dem südlichen Vorpommern-Greifswald ein Internat für ihre Kinder, die die Hochbegabtenklassen des Humboldtgymnasiums besuchen. Kommenden Montag sollte die Greifswalder Bürgerschaft grünes Licht für einen Vertrag zwischen der Hansestadt und der Berufsfachschule Greifswald geben. Doch jetzt werden die Pläne verschoben.

12.09.2019

Von Mittwochabend bis Donnerstagfrüh wurde in ein Werkstattraum in der Ferienanlage „Oase am Meer“ eingebrochen. Die Polizei geht von einem Schaden in Höhe von 8000 Euro aus. Die Beamten suchen nun nach Hinweisen aus der Bevölkerung.

12.09.2019

Ende Oktober soll der Radweg von Usedom nach Mellenthin fertig sein. Inzwischen laufen beim Straßenbauamt Neustrelitz die Planungen für einen weiteren Abschnitt –von Mellenthin nach Zirchow.

12.09.2019