Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Personenverkehr bald in einer Hand
Vorpommern Usedom Personenverkehr bald in einer Hand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 28.05.2015
Seit gut 20 Jahren zwischen Barth und Usedom unterwegs: Die Usedomer Bäderbahn. Jetzt steigt das Unternehmen im Linienbusverkehr ein.
Seit gut 20 Jahren zwischen Barth und Usedom unterwegs: Die Usedomer Bäderbahn. Jetzt steigt das Unternehmen im Linienbusverkehr ein. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Heringsdorf

Die Usedomer Bäderbahn (UBB) bereitet sich auf die Übernahme des Linienverkehrs auf der Insel Usedom vor. Ende des Jahres geht die Konzession von der Ostseebus GmbH an die UBB über. Nachdem das Land im April den Widerspruch von Ostseebus-Geschäftsführer Christof Rudolf gegen die Vergabe abgewiesen hatte, ist Rudolf mit UBB-Geschäftsführer Jörgen Boße im Gespräch. Das Geschäftsjahr 2015 soll planmäßig zu Ende geführt und die Übernahme der Buslinien vorbereitet werden.

UBB-Chef Jörgen Boße verspricht mit Übernahme der Linien Verbesserungen. „Bus- und Bahnangebote aus einer Hand – das birgt eine einmalige Chance für die Insel“, sagt Boße. Eines seiner Ziele ist es, wieder ein Usedom-Ticket für kombinierte Bus- und Bahnangebote aufzulegen. Das hatte es bereits 2004 auf der Insel gegeben. Außerdem verspricht Boße eine stärkere Ausrichtung auf den Tourismus.

Der Bus-Linienverkehr bedeutet für die UBB in ihrem 22. Betriebsjahr den Einstieg in ein neues Geschäftsfeld. Neben Zugfahrten zwischen Barth, Swinemünde und Peenemünde bietet die Bäderbahn seit 2006 bereits Tages- und seit 2014 mehrtägige Erlebnisreisen per Bus an.



Angelika Gutsche