Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Pläne für großes Hohendorfer Vereinshaus
Vorpommern Usedom Pläne für großes Hohendorfer Vereinshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 02.05.2019
Das Vereinshaus auf dem Hohendorfer Sportplatz soll perspektivisch durch einen modernen und größeren Neubau ersetzt werden. Quelle: Tom Schröter
Hohendorf

Der Bauausschuss der Wolgaster Stadtvertretung befasste sich in dieser Woche mit dem Ersatzneubau eines Sport- und Gemeindezentrums in Hohendorf. Bürgermeister Stefan Weigler (parteilos) möchte per Eilentscheidung die entsprechende Entwurfsplanung für den Neubau in Auftrag geben und bittet im politischen Raum um die Genehmigung dafür. Das Investitionsvolumen für den Neubau wird auf einen siebenstelligen Euro-Betrag geschätzt.

Wie Weigler auf Nachfrage informiert, solle das Vereinsgebäude des Vereins SV Hohendorf 69 auf dem Hohendorfer Sportplatz perspektivisch durch einen Neubau ersetzt werden. „Wir haben in unserem Ortsteil Hohendorf mehrere engagierte Vereine, wie zum Beispiel den Sportverein, den Hohendorfer Carnevalclub und die Ortsgruppe der Volkssolidarität. Außerdem gibt es eine Yoga- und eine Tanzgruppe. Alle versammeln sich an unterschiedlichen Stellen, weil ein gemeinsamer Anlaufpunkt fehlt“, so der Bürgermeister.

Auch die Sportler würden profitieren

Mit dem Neubau eines Sport- und Gemeindezentrums am Sportplatzgelände könne hier Abhilfe geschaffen werden. Auch die Bedingungen für den Hohendorfer Sportverein würden sich in einem großzügigeren, modernen und neuen Gebäude wesentlich verbessern. Und nicht zuletzt hätte auch die Hohendorfer Ortsteilvertretung hier eine ansprechende Versammlungsstätte.

Eine Entwurfsplanung sei notwendig, um die nötigen finanziellen Fördermittel für das Vorhaben beantragen zu können. Laut Weigler erhoffe sich die Stadt Zuschüsse aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds der EU für die Entwicklung der ländlichen Räume (ELER) oder dem Europäischen Fonds zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung (ILER). „Und um die Möglichkeit der Eilentscheidung bitte ich, weil die Anträge für das ILER-Programm schon zum 1. August eingereicht werden müssen.“

Tom Schröter

Greifswald In Not geratenes Boot auf dem Peenestrom - Zwei Männer in der Krumminer Wiek gerettet

Die beiden Urlauber waren bei starkem Wind und großem Wellengang auf dem Wasser unterwegs. Dann fiel ihr Motor aus. Seenotretter bargen sie rechtzeitig. Ihnen ist glücklicherweise nichts passiert.

02.05.2019

Die Veranstalter auf Usedom und in Wolgast warteten am 1. Mai mit einem vielfältigen Veranstaltungsangebot auf. Die Ostsee-Zeitung mischte sich in Ückeritz, Zinnowitz und Wolgast unters Publikum.

01.05.2019

Am 5. Mai 1994 nahm die Wolgaster Kita „Lütt Matten“ ihren Betrieb auf. Zunächst wurden die Lütten in der Kinderkombi II an der Ostrowskistraße betreut. 1996 zog die Kita dann zur Mühlentrift um.

01.05.2019