Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Protest gegen Tierquälerei führt zu Polizeieinsatz im Zirkus
Vorpommern Usedom Protest gegen Tierquälerei führt zu Polizeieinsatz im Zirkus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 21.08.2018
Der Cirkus William kommt seit vielen Jahren nach Bansin. Mit dabei ist auch Manuel Wille mit seiner Raubtierdressur. Quelle: Circus William/timo Köppel
Anzeige
Bansin

Mit mehreren Streifenwagen rückte die Polizei am Montagabend beim Zirkus „William“ in Bansin an. Fünf Personen im Alter zwischen 17 und 28 Jahren hatten auf dem Zirkusgelände unerlaubt Flyer gegen Tierquälerei verteilt. Mitarbeiter des Zirkus schritten zunächst ein, bis die Beamten vor Ort waren.

Die Gruppe muss sich nun wegen Hausfriedensbruch und wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz verantworten. Die Personen stammen von der Insel und dem nahen Festland.

In der Manege sind Löwen, Tiger, Kamele, Dromedare, Pferde, Antilopen, Zebras und Reptilien zu sehen.Der Zirkus soll bis 30. August in Bansin gastieren.

Nitzsche Henrik

Als Mitglied der bekannten Showband „Ohrwurm“ kennt man ihn – Claas Ulbrich. Nun hat sich der 47-Jährige in Ahlbeck auf Usedom einen Traum erfüllt. Er hat ein modernes Tonstudio eröffnet. Nun kann er auch für große Bands produzieren.

21.08.2018

In Ahlbeck auf der Insel Usedom griff die Polizei in der Nacht zu Dienstag drei Männer im Alter zwischen 18 und 24 Jahren auf, die mit einem Bolzenschneider und Fahrrädern unterwegs waren. Sie wurden festgenommen.

21.08.2018

Ein 81-Jähriger wurde am Montagnachmittag leblos aus der Ostsee geboren. Wiederbelebungsversuche am Strand von Zinnowitz blieben erfolglos.

21.08.2018